Test - Review: ClubSeventeen.com

Test: ClubSeventeen.com

Test - Review: ClubSeventeen.com

Test: ClubSeventeen.com

5 34.024

Review: Testbericht einer der ältesten, europäischen Teensex- Pornoseiten: ClubSeventeen.com

Das nie­der­län­di­sche Männermagazin Club Seventeen zählt zum Urgestein der euro­päi­schen Erotikbranche. Der Verlag war Mitte der Siebziger nicht uner­heb­lich an der sexu­el­len Revolution betei­ligt und beglück­te Millionen Männer welt­weit mit ero­ti­schen Abbildungen. Später folg­ten die ers­ten Pornos auf Videokassetten und anschlie­ßend auf DVD.

Seit 1995 gibt es einen zeit­ge­mä­ßen, schnell wach­sen­den Internetauftritt unter der Domain clubseventeen.com. Aus einem Porno DVD Shop ent­stand dann eine Pay-Site. Dort kön­nen sich Männer, die sich für junge Frauen und klei­ne Brüste inter­es­sie­ren, völ­lig legal Teenpornos und Teenfotos anschau­en und downloaden.

Da auch wir vor vie­len Jahren schon von den Club Seventeen – Pornos sehr begeis­tert waren, muss­ten wir die Erotikseite natür­lich tes­ten. Wir wer­den Euch in die­sem Test-Bericht unse­re Meinungen mit­tei­len. Du erfährst in dem Review, wel­che Inhalte im Mitgliederbereich ange­bo­ten wer­den und ob es sich lohnt, eine Mitgliedschaft zu buchen.

ClubSeventeen.com besuchen

Meinung zum Vorschau – Bereich von ClubSeventeen.com

Allein schon der Vorschaubereich von clubseventeen.com ist einen Besuch wert. Die Seite wird ein gleich in deut­scher Sprache ange­zeigt. Auf der Startseite kann man sich zahl­rei­che Fotos fast in Memberbereichs-Originalgröße anse­hen. Aufgrund der vie­len Informationen bekommt man einen erst­klas­si­gen Überblick über das Leistungsangebot von clubseventeen.com.

Weiter unten fin­det man Demo-Galerien von diver­sen Club17-Foto-Kategorien (z.B. Schulmädchen (Schoolgirls), Brünette, unra­sier­te Teens, Rothaarige, Kinky & Fetish Teens (BDSM), Asiatische Mädchen, Lesbische Liebhaberinnen, Casting (Teen Test), rasier­te Mädels, Winter Special, Glamour und Traumgirls).

Ein gro­ßer Slider mit tol­len Bildern macht Lust auf mehr. Um sich anzu­mel­den, muss man ein­fach auf ein Bild kli­cken, schon kommt man zur Anmeldung. Auf der Pornoseite wird mit über 7000 Videos, über 11000 Fotos und fast 4000 Girls geworben.

Saugeile, legale Teenager- Pornos aus Europa

Auch wenn das Projekt „Club 17“ heißt, sind alle Darstellerinnen natür­lich voll­jäh­rig. Jedoch haben die Produzenten ein sehr gutes Händchen, wirk­lich sehr jung aus­se­hen­de Teenager-Mädchen vor die Kamera zu bekom­men. Es sind kaum Girls dabei, die älter als 20 Jahre alt sind.

Ein gra­vie­ren­des Unterscheidungsmerkmal im Vergleich zu ande­ren Teen-Sexseiten ist, dass die Darstellerinnen aus Zentraleuropa stam­men (Belgien, Niederlande, Luxemburg, Dänemark, Deutschland, Österreich, Schweiz). Wem also euro­päi­sche Teens wich­tig sind, für den ist clubseventeen.com eine Pflichtlektüre!

Bewertung der Pornoseiten – Anmeldung

Die Buchung des Memberbereiches von clubseventeen.com ver­läuft sehr unkom­pli­ziert. Man klickt auf der Vorschauseite auf den gro­ßen Slider und wird sofort auf die Anmeldeseite geleitet.

Es öff­net sich ein Formular, in dem man sein Land, die Zahlungsart und die Sprache aus­wählt. Es steht der­zeit die Zahlung per Kreditkarte, Sofortüberweisung, Klarna und PayPal zur Verfügung. iDeal kann nur von Leuten genutzt wer­den, die über ein nie­der­län­di­sches Bankkonto ver­fü­gen. Klickt man auf wei­ter, folgt das VXS Bill-Zahlformular, in das man seine per­sön­li­chen und Zahlungsdaten einträgt.

Wenn alles geklappt hat, wer­den dem Neukunden die Zugangsdaten angezeigt.

Man muss nicht, aber man kann anschlie­ßend unten rechts auf einen WEITER kli­cken. Nun kommt eine Seite mit drei Werbe-Angeboten, die wir igno­rie­ren. Nochmals auf WEITER geklickt, gelangt man end­lich auf die Login-Seite für den Mitgliederbereich.

Erotikseitentest

Test – Review Memberbereich

Die Teen-Pornoseite wurde erneu­ert. Durch den schwar­zen Hintergrund kom­men die gei­len Bilder und der große Slider auf der Startseite per­fekt zur Geltung. Die knal­li­gen Bonbonfarben der Vorschauseiten von clubseventeen.com sind Geschichte, dadurch wirkt die Seite pro­fes­sio­nell. Man sieht mit, wie viel Liebe die Seite gepflegt wird.

Man fühlt sich schon beim ers­ten Betrachten und „Zurechtfinden“ auf der Startseite sehr wohl. Die Seite ist ein­fach, sich zurecht­zu­fin­den. Sie ist in drei Kategorien ein­ge­teilt: Videos, Photos und Free Live Sex. Der Memberbereich ist wie der Vorschaubereich auf­ge­baut, somit fin­det man sich ohne Probleme zurecht.

Atemberaubend geile Teen Fotos

Auf Photos fin­det man alle Teengirls mit hoch­auf­lö­sen­den Bildern. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Manche schau­en frech, ande­re Girls ver­füh­re­risch. Die Bilder regen die Fantasien an.

Auffällig ist, dass clubseventeen.com wirk­lich wun­der­schö­ne Models bucht. Sehr viele Mädchen haben ein „gewis­ses Etwas“ und es macht wirk­lich Spaß, sich durch die Galerien zu kli­cken. Auch die Fotoqualität ist über­durch­schnitt­lich gut! Ausleuchtung, Kontrast, Schärfe und Farbtiefe … Alles ist per­fekt und hat das Niveau eines Hochglanzmagazins!

Allerdings gehört Club Seventeen zu den Produktionsfirmen, wo die Models extrem kame­ra­fi­xiert sind. Die Girls lächeln per­ma­nent mit einem Zahnpasta-Lächeln in die Kamera und echte Gefühle fin­det man höchs­tens, wenn sie von einem Kerl mal ordent­lich duch­ge­fickt wer­den. In den Solo-Szenen der Teen-Fotogalerien wird also häu­fig gefakt und geschau­spie­lert. Allerdings sind die Fotos per­spek­ti­visch und inhalt­lich der­art geil gemacht, dass man sie auch ohne Orgasmus-Szenen her­vor­ra­gend genie­ßen kann.

Mega scharfe Teensex-Videos

Pornoseitentest Clubseventeen

Der Videobereich von clubseventeen.com ist wie die Fotogalerie Das aktu­ells­te Video ist ganz oben ein­ge­bet­tet. Ein gei­les Bild zeigt wel­ches Teengirl sich dahin­ter verbirgt. 

Genau genom­men han­delt es sich um Szenen aus den sehr belieb­ten Seventeen-Teenvideo- DVDs. Diese kannst Du in Porno DVD Shops kau­fen oder in vol­ler Länge auf den Video-on-Demand-Portalen Erotik.com und aebn.com herunterladen.

Man kann die Szenen mit ver­schie­de­nen Möglichkeiten über das obere Menü sor­tie­ren und fil­tern. Klickt man auf den Button „Szenen“, wer­den die Szenen nach Erscheinungsdatum chro­no­lo­gisch auf­ge­lis­tet. Der Button „DVDs“ ermög­licht die Auflistung nach DVD und ist dann in Szenen unter­teilt. Mit dem Button „Girls“ kann man sich Mädchen nach sei­nem per­sön­li­chen Geschmack anzei­gen las­sen und gelangt dann in die Szenen-Übersicht.

Die Szenen-Übersicht selbst ist sehr auf­ge­räumt und ani­miert den­noch zum wei­te­ren Stöbern. Neben einer Kurzbeschreibung, dem Erscheinungsdatum, einer Auflistung der Nischen (Erotik-Kategorien), gibt es die Möglichkeit, das Video in eine Favoritenliste zu spei­chern und die­ses zu bewer­ten. Darunter befin­det sich eine Box mit Screenshots der wei­te­ren Szenen auf der DVD.

Trotz der Schauspielerei sind die Club Seventeen Pornos extrem geil!

Die Action in den Videos wirkt zwar meis­tens sehr gestellt, aber auf­grund der Sympathie der Models auf eine gewis­se Art anre­gend. Ungeschauspielerte Orgasmen und echte Gefühle fin­det man bei den Solo- und Lesben-Videos eher sel­ten. Bei den Hardcore-Sex-Filmen hin­ge­gen kön­nen die Girls ihre Triebe kaum unter­drü­cken und genie­ßen es sicht­bar, wenn sie von den Kerlen ordent­lich durch­ge­nom­men werden.

Zur Videoqualität kann man nichts Schlechtes sagen, die Videos wer­den in 4K UHD ange­zeigt. Die Ausleuchtung und Kameraführung sind meis­tens pro­fes­sio­nell und es wer­den schö­ne Perspektiven und Nahaufnahmen gezeigt.

Alles in allem ist Clubseventeen.com eine Pornoseite mit hohem Niveau und pro­fes­sio­nel­lem Content. Wenngleich die Natürlichkeit und Ehrlichkeit etwas auf der Strecke bleibt, machen die vie­len schö­nen und jun­gen Mädchen alles wie­der wett.

Meinungen zu Seiten-Aufbau & Design

Die Teensex-Seite clubseventeen.com ist unwahr­schein­lich ein­präg­sam. Auf sämt­li­chen Unterseiten, T‑Shirts, Fotos und Videos leuch­tet dem Betrachter das Club – Seventeen-Logo entgegen.

Das Seitendesign ist abso­lut gelun­gen. Es ist pro­fes­sio­nell, form­voll­endet, hat stim­mi­ge Farben und es passt ein­fach alles. Durch die Gestaltung wirkt die Club17-Seite sehr auf­ge­räumt und lesbar.

Auch bei der Seitenstruktur steigt man nach einer guten Stunde durch, wenn man den rie­si­gen Aufbau der Giga-Pornoseite ver­stan­den hat.

Erfahrungen mit der ABO – Kündigung

Im Vergleich zu ande­ren Sexseiten, kann clubseventeen.com sehr ein­fach gekün­digt wer­den. Auf der Webseite fin­det man oben rechts einen Button „FAQ“. Ausgeschrieben heißt dies „Frequently asked ques­ti­ons“, was wie­der­um über­setzt heißt: „Am häu­figs­ten gestell­te Fragen“. Gleich die erste Frage lau­tet: „How do I can­cel?“ Darunter fin­det man drei Links. Wir benö­ti­gen den ers­ten Link „Club Seventeen Members“. Klickt man dar­auf, öff­net sich ein Fenster mit einem deutsch­spra­chi­gen Kündigungsformular.

Wen man dort sein Pseudonym, Passwort, Namen und die E‑Mailadresse ein­gibt, gelangt man nach dem Klick auf den WEITER-Button auf ein Werbe-Angebot, das man jedoch igno­rie­ren kann.

Mit einem wei­te­ren Klick auf „Weiter“ wird die Kündigungsbestätigung ange­zeigt und sogleich eine E‑Mail abge­schickt. Weiterer Spam oder sons­ti­ge Nervereien fol­gen nicht.

Testurteil & Fazit zum Testbericht von ClubSeventeen.com

Erwartungsgemäß ent­täusch­te uns die Teen-Erotikseite clubseventeen.com nicht. Die Produzenten haben Jahrzehnte Erfahrungen im Pornogeschäft und wis­sen, was der Markt ver­langt, wie man geile Models fin­det und, wie man diese blen­dend in Szene setzt.

Die Pornos und Erotikfotos sind von hoher Qualität und der Surfer fin­det pro­blem­los (euro­päi­sche!) Darstellerinnen, die sei­nem Beuteschema entsprechen.

Auch das Webdesign ist abso­lut makel­los und es macht Spaß 

ClubSeventeen.com besuchen
Webseiten Informationen
Land des Betreibers:
NiederlandeNiederlande
Sprache:Deutsch
Kosten:19,95 € / Monat (Abo)
59,95 € / 3 Monate
Rebilling:ja
Test / Demo – Zugang:nein
Zahlungsarten:Kreditkarte, Pay per Call (Telefon), Sofortüberweisung
Abrechner:VXSBill
Mitgliederverwaltung:nein
Jugendschutzfilter:nein
Downloadlimit:nein
Updates:täg­lich
Cross-Selling vor­ausge­wählt:nein
Angebotene Inhalte
Fotos / Bilder:
Anzahl:100.000 Pornobilder
Ø Auflösung:2000×1333 Pixel
Bildergalerie-Steuerung:ja
ZIP-Archive:ja
Videos:
Anzahl:10.000 Pornofilme
Sprache:Englisch
Ø Auflösung:720 × 540
Ø Länge:30 Minuten
Ø DL-Speed:10.000 kbit/sek
Format:WMV, FLV
Download mög­lich:ja
Streaming mög­lich:ja
DRM-Kopierschutz:nein

Screenshots

Testbericht Zusammenfassung für ClubSeventeen.com

Diese Pornoseite ist ein MUSS für jeden Teen- Fan

Wenn Du Dich für zier­li­che und sehr junge Frauen aus Europa inter­es­sierst, kommst Du um diese geile Sexseite ein­fach nicht herum. Die Darstellerinnen sind alle­samt voll­jäh­rig und somit kannst Du die gesto­chen schar­fen Teenpornos und Teenfotos mit ruhi­gem Gewissen völ­lig legal genie­ßen. Zwar sind die Mädels recht kame­ra­fi­xiert, aber die Kameraperspektiven und die extrem hohe Qualität sind geil, dass man dar­über hin­weg­schau­en kann. Echt toll!

Gesamt
92%
92%
  • Bildqualität – 100%
    100%
  • Videoqualität – 100%
    100%
  • Tonqualität – 100%
    100%
  • Exklusivität – 83%
    83%
  • Models – 100%
    100%
  • Authentische Gefühle – 17%
    17%
  • Abwechslung – 100%
    100%
  • Außergewöhnlichkeit – 100%
    100%
  • Contentmenge – 100%
    100%
  • Fairness – 100%
    100%
  • Versprechen / Realität – 100%
    100%
  • Sexuelle Anregung – 100%
    100%
  • Design – 100%
    100%
  • Navigation – 83%
    83%
  • Vorschau-Bereich – 100%
    100%
  • Updates – 100%
    100%
  • Geschwindigkeit – 100%
    100%
  • Kosten – 83%
    83%
  • Preis / Leistung – 100%
    100%
  • Bezahlung – 100%
    100%
  • Preistransparenz – 100%
    100%
  • Werbung / Spam – 83%
    83%
  • Stornierung – 67%
    67%
  • Gesamteindruck – 100%
    100%
Sending 
Benutzerbewertung
0 (0 Stimmen)

Vorteile

  • Brilliante Video- & Fotoqualität
  • süße & abwechs­lungs­rei­che EU-Models
  • extrem anre­gen­de Pornovideos
  • sehr schö­nes Webseiten-Design
  • drei Updates täglich
  • Mädels sind auf „jung“ gestylt, aber volljährig
  • tolle Teenager Requisiten und Locations

Nachteile

  • keine Zahlung per Prepaid-Kreditkarte
  • Models schau­spie­lern und posie­ren oft
  • Session-Login nervt gelegentlich
  • Mädels sind oft­mals sehr kamerafixiert
Das könnte dir auch gefallen
5 Kommentare
  1. Chris sagt

    Wirklich gute Seite

  2. Wulf sagt

    Ich kenne Club Seventeen noch vor dem Internetzeitalter als rei­nes Sexmagazin mit Hochglanzbildern. Schon frü­her fand ich die sexy Teens extrem anre­gend. Heute, 30 Jahre spä­ter, habe ich mich auf euer Anraten hin dort mal ange­mel­det. Was soll ich sagen: Ich bin abso­lut begeis­tert und fühle mich zurück­ver­setzt in meine jun­gen Jahre. Versaute ficken­de Teens sind ein Augenschmaus. egal in wel­chem Alter.

  3. Karsten sagt

    Club17 ist sehr, sehr gut. Es giebt nahe­zu unend­lich Material, um sich schön einen von der Palme zu wedeln. Mein Schwanz wird schon wie­der hart, wenn ich an eini­ge süße Pornomädels denke. Top Tipp! echt!

  4. Alef sagt

    Die Seite war und ist die beste. Für alle, die auf EURO Girls ste­hen, kann ich die Seite empfehlen.
    Super Qualität, süsse Mädels und genü­gend Updates.
    Nur soll­te man wis­sen, das die Seite monat­lich 9.95 Euro kostet.
    Doch die Seite bringt etwas fürs Geld.

  5. Stefan sagt

    Danke für den tol­len Review. Die Seite ist sehr, sehr geil. 😉

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.