Test - Review: DVDerotik.com

Test: DVDerotik.com

Test - Review: DVDerotik.com

Test: DVDerotik.com

4 32.870

Review: Bewertung des deutschen Porno-DVD Shops DVDerotik.com

Vor noch nicht allzu lan­ger Zeit war das Kaufen oder Ausleihen von Pornofilmen für viele Männer eine eher pein­li­che Angelegenheit. Man muss­te erst in den Sexshop oder die Videothek gehen und war dort den Blicken ande­rer Besucher oder des Personals aus­ge­setzt. Aber wie bei so vie­len Bereichen hat das Internet auch die Videotheken- Branche kräf­tig durch­ein­an­der gewirbelt.

Das Zauberwort heißt Video On Demand oder kurz VoD. Video-On-Demand ist im Prinzip so etwas wie eine Onlinevideothek, bei der man Videos bequem vor dem hei­mi­schen Rechner aus­lei­hen und anse­hen kann. Diese Art von Webseiten wer­den auch als Pornothek oder Pornotheke bezeichnet.

Mittlerweile exis­tie­ren eini­ge große Anbieter auf dem Markt, die sich auf VoD spe­zia­li­siert haben. Das Problem daran ist, dass hin­ter die­sen VOD- Anbietern meist nam­haf­te Weltkonzerne ste­hen, die (zumin­dest offi­zi­ell) nichts mit der Pornoindustrie zu tun haben wol­len. Deshalb wird man bei den meis­ten gro­ßen Video-On-Demand- Portalen gute deut­sche Pornos ver­geb­lich suchen.

In diese Nische stößt das nie­der­län­di­sche Unternehmen KNPB B.V. mit der Onlinevideothek DVDerotik.com. Die Firma hat sich seit dem Jahr 2004 erfolg­reich auf das Streaming und den Verkauf von ero­ti­schen Filmen und Hardcorepornos spe­zia­li­siert. Man kann sich auf der Webseite sei­nen Lieblingsporno also nicht nur online anse­hen, son­dern ihn auch als klas­si­sche Porno- DVD oder Blu-ray bil­lig kau­fen und nach Hause schi­cken lassen. 

Das Angebot umfasst dabei nicht nur deut­sche Porno-DVDs, son­dern auch zahl­rei­che eng­lisch­spra­chi­ge Erotikfilme. Zum aktu­el­len Zeitpunkt (Stand: Mai 2016) befin­den sich mehr als 50.000 SexDVDs, 193.000 Streams und 104.000 Pornofilme zum Download in der Datenbank von dvderotik.com.

Dieses gigan­ti­sche Pornoangebot ist auch der Grund, wes­halb wir diese Pornoseite für einen gründ­li­chen Test aus­ge­wählt haben. In dem nach­fol­gen­den Testbericht wer­den wir nicht nur auf die Vorteile des Pornoshops ein­ge­hen, son­dern auch seine Nachteile beleuch­ten. Habt Ihr Erfahrungen und Meinungen mit DVDerotik.com? Dann hin­ter­lasst einen Kommentar unter dem Review.

DVDerotik.com besuchen

Meinung zum Vorschau – Bereich von DVDerotik.com

Wenn man den Porno – Onlineshop betritt, wird man auf der Startseite nach der gewünsch­ten Sprache gefragt. Zur Auswahl ste­hen Englisch und Deutsch. Intuitiv klickt man auf den deut­schen Button „Eingang“.

Ein anspruchs­vol­ler und erfah­re­ner Pornogucker son­diert vor jeder Anmeldung genau, was ihn auf einer kos­ten­pflich­ti­gen Erotikseite erwar­tet. Immerhin gibt es ja heut­zu­ta­ge genug kos­ten­lo­se Tube-Pornoseiten. Schon nach weni­gen Klicks stellt man auf DVDerotik.com fest, dass es eini­ge schwer­ge­wich­ti­ge Vorteile gibt, sich anzumelden. 

Je tie­fer man in die Seitenstruktur navi­giert, umso mehr wird man über das gewal­ti­ge Angebot an Erotik-DVDs über­rascht. Alle lega­len Erotik-Genres wer­den bedient, fast alle welt­weit bekann­ten Videolabels sind ver­tre­ten und man fin­det auf DVDerotik fast jeden Pornostar der Welt. Hammer!

Zu eini­gen Filmen wer­den kurze Trailer ange­bo­ten. Diese las­sen sich aller­dings nur nach einer Registrierung abspie­len. Solange man sich im „Gast – Modus“ befin­det, las­sen sich die Porno-Trailer nicht anse­hen. Man wird auf das mehr­fach erwähn­te Registrierungsformular umgeleitet.

Obwohl in den Niederlanden der Jugendschutz nicht so streng genom­men wird wie in Deutschland, hat man im Vorschau-Bereich nicht dar­auf ver­zich­tet. Alle Bilder auf denen sexu­el­le Handlungen, Penisse oder Vaginas zu sehen sind, wer­den durch rote (sehr unschö­ne) Quadrate unkennt­lich gemacht. Wahrscheinlich ist dies dem deut­schen Markt geschuldet.

In der rech­ten obe­ren Ecke befin­det sich eine unschein­ba­re Menüleiste, u.a. mit den Links „Jetzt regis­trie­ren“ und „Kunden-Login“. Diese Links lei­ten den Besucher wie­der­um auf ein Formular, auf dem man sich regis­trie­ren kann.

Bewertung der Pornoseiten – Anmeldung

Die Anmeldung bei dvderotik.com ist kom­plett kos­ten­los. Zahlungen wer­den erst spä­ter fäl­lig, wenn man Filme sehen möch­te. Doch dar­auf gehen wir im Review des Memberbereiches näher ein.

Zur Registrierung klickt man auf den Link „Jetzt regis­trie­ren“. Im fol­gen­den Formular wird man auf die Vorteile einer kos­ten­lo­sen Anmeldung hin­ge­wie­sen. Diese sind unter ande­rem eine siche­re Bestellung und 100%-ige Diskretion. Außerdem erfährt man, dass die Pornotrailer kos­ten­los zu sehen sind, sowie dass ein Guthaben für 10 Minuten VOD in der Anmeldung inbe­grif­fen ist.

Nach der Eingabe eini­ger per­sön­li­cher Daten wie Name, Adresse und E‑Mailadresse muss noch ein Passwort ver­ge­ben und ein Sicherheitscode bestä­tigt wer­den. Bereits vor­ausge­wählt ist die Einwilligung zum Empfang eines wöchent­li­chen Newsletters. Will man die­sen nicht erhal­ten, muss der Haken ent­fernt werden. 

Möchte man(n) sich ein paar Pornos kau­fen, so besteht oft das Problem, dass man die Bestellung nicht nach Hause gelie­fert haben möch­te (z.B. wg. Frau / Kindern / Eltern). Clevererweise ist die dis­kre­te Lieferung an eine Packstation im Bestellsystem fest vorgesehen. 

Mit weni­gen Klicks ist die Anmeldung schnell erle­digt. Im zwei­ten Schritt bekommt man die Mitteilung, dass man eine E‑Mail erhal­ten hat, mit der man seine Registrierung bestä­ti­gen muss. Auf diese Weise erhält man auch die 10 Minuten Gratis- Zeit für das Streaming. Mit einem wei­te­ren Klick auf den Button „Weiter“ gelangt man direkt in den Memberbereich.

Test – Review Memberbereich

Da wir schon auto­ma­tisch ein­ge­loggt wur­den, set­zen wir den Test gleich im Memberbereich fort.

Hat man sich als Neumitglied vor der Registrierung schon umge­se­hen, fin­det man sich in dem Shop sofort pro­blem­los zurecht.

Im obe­ren Bereich befin­den sich zwei Menüs, mit denen man die wich­tigs­ten Bereiche von dvderotik.com direkt auf­ru­fen kann.

1.) DVD-Shop und Blu-ray Shop:

Beginnen wir mit dem Bereich, von dem DVDerotik.com sei­nen Namen ent­lie­hen hat – dem Pornofilm- Versand auf DVD und Blu-ray:

Es ist nicht schwer, sich durch seine gewünsch­ten Erotik-Genres zu han­geln. Man fin­det sehr schnell die ers­ten inter­es­san­ten Pornovideos. Diese wer­den anspre­chend als Cover prä­sen­tiert und aus­führ­lich beschrie­ben. Die Cover las­sen sich ver­grö­ßern und oft­mals fin­det man Screenshots oder einen Trailer, um sich einen ers­ten Eindruck ver­schaf­fen zu können.

Sehr schön ist, dass auch die Darstellerinnen nament­lich auf­ge­führt und mit der Modelkartei ver­linkt sind. Völlig kom­for­ta­bel kann man seine DVDs oder Blu-Rays in den Warenkorb legen. Praktisch ist auch die Merken-Funktion.

Da die USA der größ­te Produzent von Pornofilmen sind, besteht das Sortiment zum größ­ten Teil aus eng­lisch­spra­chi­gen Filmen und Stars. Von fast allen popu­lä­ren Pornostars sind Filme zu fin­den. Zum Beispiel von Shyla Stylez, Kayden Kross, Gianna Michaels, Aletta Ocean, Madison Ivy, Asa Akira, Tori Black, Sunny Leone, Alexis Texas, Lisa Ann.

Sehr viele deutsche Pornostudios im Sortiment

Aber auch deut­sche Pornos von zahl­rei­chen Herstellern wie Videorama, Magmafilm, Inflagranti und Herzog befin­den sich im Porno Shop. Beliebte deut­sche Pornostars sind hier alle ver­tre­ten: Maria Mia, Peggy Sue, Sophie Logan, Dru Berrymore, Sharon Da Vale, Katja Kassin, Jana Bach, Annette Schwarz, Lena Nitro, Tyra Misoux, Gina Wild, Vivian Schmitt, Sexy Cora, Mandy Mystery oder Sarah Rose.

Im Vergleich zu Videotheken und Sexshop- Filialen hat der Internetkauf von Porno DVDs meh­re­re Vorteile:

  • Diskretion:
    Wenn man erst in einen Sexshop oder in eine Videothek gehen muss, ist der Kauf oder das Leihen immer noch ein wenig mit Scham verbunden
  • Preis:
    Online kann man Pornos sehr bil­lig kau­fen. Teilweise sind die Filme im Internet güns­ti­ger als die Leihgebühr einer Videothek!
  • Nerviger Jugendschutz:
    Wenn man Pornos in Deutschland kau­fen möch­te, ist dies der­zeit nur mit gro­ßen Einschränkungen mög­lich. Durch die Geschäftsverlagerung nach Österreich oder in die Niederlande wird dies umgangen.
  • Größere Verfügbarkeit:
    Billige und gute Hardcore Pornos haben eine begrenz­te Stückzahl. Aufgrund der Verlagerung von klas­si­schen DVDs in Richtung VOD pres­sen viele Videolabels ohne­hin nur noch weni­ger Silberlinge. In der Sexshop- Filiale lau­tet die Antwort oft: „Die DVD ist ver­gif­fen! Wir wis­sen nicht, wann wir wie­der wel­che rein­be­kom­men“. Hier spielt der Online Erotik DVD Versand seine Stärke aus. Meistens packen sich die Online- Pornotheken ihre Lagerregale voller.

2.) Video Streams:

Wie schon erwähnt, kann man sich viele geile Pornos nicht nur auf dem Versandweg kau­fen, son­dern auch als Stream im Browser anse­hen. Damit ist DVDerotik.com gleich­zei­tig auch eine Online- Videothek für Erotikfilme.

Auf der Startseite für Video Streams bekommt man als Erstes eine Auswahl der Neuheiten aus ver­schie­de­nen Studios zu sehen. Das auch hier die Produktionen der gro­ßen Studios wie Digital Playground, Videorama, Elegant Angel, Magmafilm, BB Video, Hustler, Marc Dorcel, Inflagranti Film, MMV, DBM oder GGG nicht feh­len dür­fen, ver­steht sich von selbst. Außerdem sind klei­ne­re deut­sche Produzenten, wie das Pornolabel Muschi Movie oder Herzog DVD ver­tre­ten, die ihre Filme als Streams bereitstellen.

Abgerechnet wird der vir­tu­el­le Pornoverleih nach Minuten. Diese las­sen sich vier Pakete zwi­schen 25 Minuten bis 800 Minuten direkt bei dvderotik.com buchen. Parallel dazu besteht oft die Möglichkeit, die glei­chen Filme als Hardcore-DVD kau­fen zu kön­nen.

Wer eine lang­sa­me Internetverbindung oder einen älte­ren Rechner besitzt, würde sicher­lich ver­schie­de­ne Qualitätsstufen beim Streaming bevor­zu­gen. Leider ist dies nicht vor­ge­se­hen.

Die Streaming-Funktion hört sich zwar am Anfang nicht gera­de bil­lig an, aber wenn man exo­ti­sche Pornos sehen will, die man nicht mehr kau­fen kann, ist es wirk­lich Klasse, dass es diese Möglichkeit gibt.

Leider lässt sich der ange­zeig­te Videostream nicht mit einem Browserplugin down­loa­den, da er nur im Minutentakt auf der Festplatte gepuf­fert (zwi­schen­ge­spei­chert) wird.

3.) Video Downloads:

Die drit­te Möglichkeit auf DVDerotik.com einen Film zu erwer­ben, ist der Video Download. Dies ist aus unse­rer Sicht die beste Möglichkeit, wenn man ein Pornojäger- und Sammler ist.

Klickt man auf einen der Filme, wird man auf eine Seite wei­ter­ge­lei­tet, die zahl­rei­che Informationen ent­hält. Dies sind unter ande­rem das Studio, die Darsteller, Laufzeit und in wel­cher Qualität der Film bereit­ge­stellt wird. Außerdem fin­det man viele Screenshots, mit denen man sich einen ers­ten Eindruck von dem Film machen kann.

Die Bezahlung erfolgt ent­we­der als gan­zer Film oder für ein­zel­ne Szenen. Die Möglichkeit auch Szenen down­loa­den zu kön­nen, ist ein gewal­ti­ger Vorteil, um Geld zu spa­ren. Denn meis­tens inter­es­sie­ren einen auf den DVDs gar nicht alle Szenen, son­dern nur eine bestimm­te Pornodarstellerin oder eine bestimm­te Handlung.

Zusammenfassende Beurteilung:

Dass die Online-Videothek dvderotik.com drei Wege anbie­tet, sich Pornos und Erotikfilme zu kau­fen, stellt einen unwahr­schein­lich gro­ßen Vorteil gegen­über sämt­li­chen Sexseiten, Videotheken und sta­tio­nä­ren Sexläden dar. 

Viele Porno- Konsumenten wol­len den Film sei­ner Lieblingsdarstellerinnen rich­tig „besit­zen“. Und darin liegt das Problem! Die meis­ten Videolabels las­sen nur eine bestimm­te Anzahl an DVDs pres­sen und oft­mals gibt es nach ein paar Jahren die DVDs nicht mehr. Mit etwas Glück bekommt man die Filme noch gebraucht bei XJuggler. Und wenn nicht: Pech gehabt!

Da DVDerotik eini­ge Filme digi­ta­li­siert hat, darf auch die Nachwelt die ver­sau­ten Augenweiden bewun­dern. Downloadbare Pornos sind zudem auch noch viel billiger.

Wenn alle Stricke rei­ßen, gibt es bei DVDerotik dann noch die Möglichkeit Pornos gestreamt anzu­gu­cken. Die Abrechnung erfolgt zwar im Minutentakt, aber es reicht, um sich einen von der Palme zu wedeln, bzw. sich einen Eindruck von den Pornos zu verschaffen.

Meinungen zu Seiten-Aufbau & Design

Das Design wirkt zwar recht schmuck­los und ein­fach, aber man merkt, dass sich die Betreiber beim Seitenaufbau viele Gedanken gemacht haben.

Der obere Teil wird durch eine Slideshow domi­niert, die über Neuheiten, beson­de­re Aktionen und Filme infor­miert. Darunter befin­det sich eine wei­te­re Liste, in der Bestseller und Schnäppchen etwas durch­ein­an­der gewir­belt sind. Auf der rech­ten Seite gibt es diver­se Banner und Links, die über die Seite infor­mie­ren oder zu aus­ge­wähl­ten Produktionsfirmen führen.

Auf der lin­ken Seite befin­det sich eine Auswahl der ver­füg­ba­ren Kategorien. Allerdings ist diese Auflistung sehr begrenzt, denn die Erotikfilme sind in mehr als 100 Kategorie ein­ge­teilt. Diese kann man ent­we­der über den Link „Alle Kategorien anzei­gen“ unter­halb der Kategorieliste oder über den Link in der Menüleiste aufrufen.

Besonders inter­es­sant ist der Menüpunkt „Pornostars“. Jeder, der mehr oder weni­ger regel­mä­ßig Pornos sieht, wird bestimm­te Stars haben, denen er gerne beim Sex zusieht. Hier fin­det man alpha­be­tisch alle Stars geord­net, von denen es Filme bei dvde­ro­tik gibt. Darunter sind auch viele deut­sche Pornomodels und Stars, die erst durch die Webseite Mydirtyhobby bekannt gewor­den sind. Absolut erwäh­nens­wert ist die Filterfunktion der Pornostar Datenbank – dies ermög­licht die kom­for­ta­ble Suche nach Erotikstars, auch anhand von Herkunft oder kör­per­li­chen Merkmalen (Busengröße, Haarfarbe etc.).

Wirklich unschön fin­den wir, dass Darstellungen der Genitalien (teil­wei­se auch im Memberbereich) durch häss­li­che, rote Kästen ver­un­stal­tet wer­den. Dies geht sogar soweit, dass Spermaspuren auf den Gesichtern oder Körpern unkennt­lich gemacht wer­den. Jugendschutz hin oder her, das geht wirk­lich dezen­ter und schö­ner – Beispielsweise mit einem Milchglas-Effekt.

Erfahrungen mit der ABO – Kündigung

Der ein­zig wirk­lich nega­ti­ve Punkt, der uns auf­fiel, ist, dass eine Kündigung des Accounts wohl nicht vor­ge­se­hen ist. Zumindest haben wir trotz inten­si­ver Suche kei­nen der­ar­ti­gen Punkt auf dvderotik.com ent­de­cken kön­nen. Selbst in den AGB ist die Möglichkeit einer Kündigung mit kei­ner Silbe erwähnt.

Dies mag bei einer kos­ten­lo­sen Registrierung nicht wei­ter ins Gewicht fal­len. Aber es gibt auch Situationen, bei denen man sich die Möglichkeit einer Abmeldung wün­schen würde.

Wer keine Werbung von DVDerotik in sei­nem pri­va­ten Postfach erhal­ten möch­te, soll­te eine eigens für Pornoseiten ein­ge­rich­te­te E‑Mail-Adresse benut­zen. Aber Achtung! Viele Gratis- E‑Mailprovider fil­tern E‑Mails mit por­no­gra­fi­schen Begriffen her­aus. HIER fin­dest Du Tipps, wel­che E‑Mailanbieter für Sexseiten geeig­net sind.

Testurteil & Fazit zum Testbericht von DVDerotik.com

Der Pornofilm- Versand dvderotik.com ist nach unse­rer Meinung die beste deut­sche Erotik- Onlinevideothek. 

In einem unvor­stell­bar gro­ßen Angebot von über 200.000 Pornos mit über 100 Kategorien, wer­den sowohl klas­si­sche Datenträger als DVD oder Blu-ray ange­bo­ten, aber auch unein­ge­schränkt her­un­ter­lad­ba­re Pornos und Videostreams, die minu­ten­ge­nau abge­rech­net wer­den. Neben vie­len eng­lisch­spra­chi­gen Filmen sind in der Pornothek auch zahl­rei­che deut­sche Pornos und deut­sche Pornostars vor­han­den. Fast jeden Tag kom­men neue Filme dazu.

Absolut Klasse ist, dass viele Pornos mit einem Vorschau- Trailer, Screenshots oder auch als Stream ange­bo­ten wer­den. Somit kann man sich die Filme vorab aus­zugs­wei­se anse­hen – was Fehlkäufe und Enttäuschungen vermeidet.

Der Seitenaufbau ist gut durch­dacht und man hat ihn in weni­gen Minuten ver­in­ner­licht. Allerdings ist das Design rela­tiv schlicht und die roten „Jugendschutz“ Balken sind wirk­lich sehr häss­lich! Der ein­zi­ge schwer­wie­gen­de Kritikpunkt ist die feh­len­de Möglichkeit, sei­nen Account abzumelden.

DVDerotik.com besuchen
Webseiten Informationen
Land des Betreibers:
DeutschlandDeutschland
Sprache:Deutsch
Kosten:Abrechnung per Film 
Video-Download: 5–40 €
Video-Stream 60 Min: 10€
BlueRay-Kauf: 30 – 70 €
Rebilling:nein
Test / Demo – Zugang:nein
Zahlungsarten:Kreditkarte, Lastschrift, Überweisung, Sofortüberweisung
Abrechner:KNPB Media B.V.
Mitgliederverwaltung:ja
Jugendschutzfilter:nein
Downloadlimit:nein
Updates:täg­lich
Cross-Selling vor­ausge­wählt:nein
Angebotene Inhalte
Fotos / Bilder:
Anzahl:0 Pornobilder
Ø Auflösung:-
Bildergalerie-Steuerung:-
ZIP-Archive:-
Videos:
Anzahl:200.000 Pornofilme
Sprache:Deutsch
Ø Auflösung:HD 1080p
Ø Länge:60 Minuten
Ø DL-Speed:10.000 kbit/sek
Format:FLV, MP4
Download mög­lich:ja
Streaming mög­lich:ja
DRM-Kopierschutz:nein

Screenshots

Testbericht Zusammenfassung für DVDerotik.com

Einer der bes­ten deut­schen Porno-DVD Shops

Wenn Du Sexfilme kau­fen möch­test, ist die­ser Onlineshop defi­ni­tiv einer der bes­ten Anbieter in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Du musst weder Betrug noch unfai­re Abzocke befürch­ten. Das Sortiment an Pornos ist gewaltig.

Gesamt
99%
99%
  • Bildqualität – 100%
    100%
  • Videoqualität – 100%
    100%
  • Tonqualität – 100%
    100%
  • Exklusivität – 100%
    100%
  • Models – 100%
    100%
  • Authentische Gefühle – 100%
    100%
  • Abwechslung – 100%
    100%
  • Außergewöhnlichkeit – 100%
    100%
  • Contentmenge – 100%
    100%
  • Fairness – 100%
    100%
  • Versprechen / Realität – 100%
    100%
  • Sexuelle Anregung – 100%
    100%
  • Design – 83%
    83%
  • Navigation – 100%
    100%
  • Vorschau-Bereich – 100%
    100%
  • Updates – 100%
    100%
  • Geschwindigkeit – 100%
    100%
  • Kosten – 100%
    100%
  • Preis / Leistung – 100%
    100%
  • Bezahlung – 100%
    100%
  • Preistransparenz – 100%
    100%
  • Werbung / Spam – 100%
    100%
  • Stornierung – 83%
    83%
  • Gesamteindruck – 100%
    100%
Sending 
Benutzerbewertung
0 (0 Stimmen)

Vorteile

  • Gigantisches Pornoangebot
  • sehr viele deut­sche Pornos
  • über­sicht­li­che Präsentation
  • vier Kauf- Möglichkeiten
  • Pornostars Datenbank mit Filter
  • hohe Transparenz / keine Abzocke

Nachteile

  • Account-Löschung nicht möglich
  • Zensurfilter ist häss­lich gelöst
  • manch­mal eng­li­sche Beschreibungen
  • Design etwas zu schlicht
4 Kommentare
  1. Marcel sagt

    Ich kenne DVDerotik schon seit vie­len, vie­len Jahren und bin immer wie­der gerne kunde dort. Früher hab ich immer die DVDs bestellt und heut­zu­ta­ge strea­me ich haupt­säch­lich. Schön, dass es noch so einen tol­len DVDShop gibt.

  2. Zertis sagt

    Bin seit lan­gem Kunde und immer sehr zufrie­den. Alles klappt rei­bungs­los und ohne Abo. DVD Sendung sind wirk­lich dis­kret und top ver­packt. Es ist aber auch die beste deut­sche Seite für Downloads. Es wer­den fast täg­lich neue Filme hin­zu­ge­fügt, mitt­ler­wei­le sogar Sachen von Amateuren wel­che man sonst nur auf deren Portalen teuer bekommt. Wenn man einen Download kauft kann man den Film auch immer kos­ten­los strea­men was super ist wenn man mal unter­wegs ist.

  3. DVDEROTIK.com sagt

    Hallo Powerbuckler,

    es tut uns leid, dass Sie ent­täuscht sind.

    Bitte wen­den Sie sich bei Fragen oder Problemen direkt an unse­ren Support, damit wir Ihnen sofort wei­ter­hel­fen und Missverständnisse aus dem Weg räu­men können.

    Unsere Kontaktmöglichkeiten fin­den Sie hier: http://www.dvderotik.com/catalog/contact_us.php

    Viele Grüße
    DVDEROTIK.com

  4. Big Boy sagt

    Es gibt keine bes­se­re Quelle für tau­sen­de deut­sche Pornos zum Kaufen und Herunterladen! Übersichtlich, klar, trans­pa­rent. Einfach super.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.