Test - Review: Tryteens.com

Test: TryTeens.com

Test - Review: Tryteens.com

Test: TryTeens.com

14.926

Review: Unsere Erfahrungen mit der beliebten Teen- Analsex- Pornoseite TryTeens.com

Tryteens.com ist eine extre­me Teen- Pornoseite bei der alle Mädchen in den Arsch gefickt werden.

Schon im Vorschaubereich fal­len dem Besucher die extrem gute Ausleuchtung, die ver­dammt jun­gen Mädels sowie die wirk­lich gei­len Handlungen auf. Die Pornodarstellerinnen wur­den beim Dreh scho­nungs­los in alle Körperöffnungen gevö­gelt und schie­nen voll geil abzugehen!

In die­sem Review schrei­ben wir Euch, inwie­weit Tryteens den Anspruch an gei­lem Analsex mit jun­gen Frauen erfüllt oder ob es sich wie­der um eine 0815-Sexseite handelt.

Tryteens.com besuchen

Meinung zum Vorschau – Bereich von Tryteens.com

Der Vorschaubereich von TryTeens.com ist schlicht, aber auf einer gewis­sen Weise anspre­chend gestal­tet. Der Projektname heißt frei über­setzt „Teen Test“ – sprich es wer­den Teenager-Mädchen getes­tet, wie weit sie gehen.

Viel hin­ter­grün­di­ges Wissen erfährt man über das Projekt nicht, da auf TryTeens.com mit Text gegeizt wird. Es sind zahl­rei­che Vorschaubilder zu sehen und die „Join now“ und „Instant access“-Buttons sind nicht zu über­se­hen. Eine Besonderheit ist die Sprachauswahl rechts oben, über die man sich diver­se Basis-Texte in deut­scher Sprache anzei­gen las­sen kann. Die Szenenbeschreibungen blei­ben englisch.

Auf zahl­rei­chen Vorschauseiten sieht man diver­se Mädchen im zar­ten jugend­li­chen Alter. Wenn man auf deren Fotos klickt, gelangt man jeweils auf eine Unterseite mit wei­te­ren Vorschaubildern. Vergrößern las­sen sich die Teen-Pics jedoch lei­der nicht.

Dem Aussehen der Darstellerinnen nach zu urtei­len, kom­men die meis­ten Girls aus Europa und Russland. Ein Blick in die AGB bestä­tigt die Vermutung: Der Betreiber der Pornoseite sitzt in Finnland.

Bewertung der Pornoseiten – Anmeldung

Über den Link „Join now“ im obe­ren Menü bzw. über die Teenager- Unterseiten fin­det man direkt die Zahlungsmittel-Auswahl des Abrechners CCbill. Der Preis einer Monatsmitgliedschaft von TryTeens.com liegt im nor­ma­len Rahmen.

Angst vor Betrug braucht man nicht zu haben – CCbill ist ein sehr fai­rer und zuver­läs­si­ger Zahlungsabrechner. Die Buchung erfolgt als Abonnement, das sich monat­lich ver­län­gert. Im unte­ren Teil die­ses Reviews fin­dest Du Informationen, wie man das Abo wie­der kün­di­gen kann.

Nach der Eingabe der Adress- und Abrechnungsdaten wird man im Erfolgsfalle ver­wir­ren­der­wei­se auf die Startseite von Tryteens gelei­tet. Zeitgleich erhält man eine E‑Mail mit den Zugangsdaten und der URL für den Login.

Wichtig zu erwäh­nen ist, dass man keine Prepaid-Kreditkarte benut­zen soll­te! Wir emp­feh­len aus­drück­lich, eine nor­ma­le Kreditkarte oder die Zahlung der Lastschrift zu benut­zen. CCbill reagiert gele­gent­lich all­er­gisch auf Prepaid Kreditkarten.

Ein wei­te­rer Hinweis: Man soll­te zwin­gend eine eigens für Erotikseiten ein­ge­rich­te­te E‑Mailadresse benut­zen! Wir beka­men nach eini­gen Tagen gele­gent­lich SPAM an unse­re Test- E‑Mailadresse!

Test – Review Memberbereich

Der Memberbereich von TryTeens.com sieht fast so aus, wie der Vorschaubereich. Auf der Startseite kann man die neu­es­ten Videogalerien sehen.

Klickt man im Menü auf „Our Girls“, gelangt man auf die eigent­li­che Site, über die man alle Videos und Bilder auf­ru­fen kann. Es sind der­zeit 101 Seiten auf­ru­bar, auf denen jeweils 2 Videos ent­hal­ten sind.

Ärgerlich ist, dass man auf jeder Seite und auch im Menü mas­siv mit Werbung genervt wird.

Videos

Klickt man auf die Links „Unsere Mädels“ gelangt man in die Video-Detailseiten der ent­spre­chen­den Filme. TryTeens bie­tet die Filme im WMV- Format an. Entsprechend sei­ner Internetverbindung kann man sich die Filme kom­plett oder in Segmenten unter­teilt herunterladen.

Da die Session von TryTeens sehr schnell abläuft und man sich über eine Abtipp-Captcha-Grafik dann immer erneut anmel­den muss, ist es nicht mög­lich einen Downloadmanager zu ver­wen­den. Mann muss also immer mit der rech­ten Maustaste arbei­ten und die Videos mit „Ziel spei­chern unter“ abspeichern.

Die TryTeens- Videos sind der Knaller! Auffällig sind die wirk­lich extrem jun­gen Mädchen. Im Gegensatz zu ande­ren Teen-Seiten, wer­den die Girls sehr hart durch­ge­fickt. Sie schaf­fen es nicht lange rum­zu­po­sie­ren und rum­zu­grin­sen – Schnell wan­delt sich die Stimmung zur unge­schau­spie­ler­ten Leidenschaft!!!

Die Girls stöh­nen, schrei­en, schwit­zen und errei­chen schnell ein Stadium, dass die Kerle mit ihnen machen kön­nen, was sie wol­len! Sie wer­den fast immer in den Arsch gefickt und die Luder las­sen sich bereit­wil­lig „benut­zen“! Als Dank für die gei­len Ficks las­sen sie sich bereit­wil­lig in Mund und / oder ins Gesicht sprit­zen. Viele Mädels schlu­cken sogar bereit­wil­lig vor Geilheit! So authen­ti­sche Hardcore- Inhalte und zugleich so jugend­li­che Darstellerinnen gibt es in die­ser Kombination nur sel­ten in der Teen- Branche!

Trotz der gigan­tisch gei­len Handlung ist die pro­fes­sio­nel­le Ausleuchtung, Setgestaltung und Kameraführung sehr auf­fäl­lig. Zudem sind die Darstellerinnen per­fekt fri­siert, rasiert und geschminkt. Auch die (meis­tens jun­gen) Darsteller sind gepflegt und gut aus­se­hend. Das alles ist eher sel­ten in der Teenseiten-Szene!

Der Ton kommt ohne ner­vi­ge Mucke abso­lut geil im Original-Ton (O‑Ton) rüber!

Leider muss­ten wir fest­stel­len, dass die Möglichkeit des Video-Downloades auf 3GB täg­lich beschränkt ist! Man schafft es also gar nicht, alle Videos in einem Monat herunterzuladen- Außerdem nervt die Authentifizierung via Session – Ständig fliegt der Downloadmanager raus, wenn der Download zu lange dau­ert! Tipp: Das Firefox-Plugin „Reload Every“ her­un­ter­la­den, im Memberbereich ein­log­gen und die Startseite einen Browsertab alle 30 Sekunden „rel­oa­den“ lassen!

Fotos

Die Fotos von TryTeens.com sind der Hammer. Der Fotograf ver­stand es die Bilder super aus­ge­leuch­tet und in gei­ler Action ein­zu­fan­gen. Wahrscheinlich wur­den die Fotos mit einer leise aus­lö­sen­den Bride-Kamera in der lau­fen­den Action geschos­sen. Selbst auf den Bildern gehen die Mädels super ab und man kann sich die Szenen ganz in Ruhe betrachten.

Wenn das große WENN nicht wäre: Leider haben die TryTeens-Webmaster ein wenig die Zeit ver­schla­fen. Die Bilder öff­nen sich beim Klick auf die Thumbnails in der sel­ben Seite. Man muss also mit der rech­ten Maustaste arbei­ten und die Fotos in neuen Browser-Tabs öff­nen. Die guten Fotos muss man dann mit STRG + S speichern.

Auch wird dem Kunden nicht der Komfort gebo­ten, die gesam­te Bildergalerie als ZIP-Datei her­un­ter­zu­la­den! Schade!

Meinungen zu Seiten-Aufbau & Design

Im Vorschaubereich von TryTeens.com hat man keine genaue Übersicht, wie­vielt Content dem poten­ti­el­len Käufer nun ange­bo­ten wird. Motiviert und neu­gie­rig klickt und klickt und klickt man auf die Links „Watch more Girls »“. Schon jetzt ärgert man sich über die mas­si­ve Werbung für eige­ne Erotikseiten der Produktionsfirma. Dennoch wird man auf­grund der jun­gen Mädels schnell neugierig.

Wenngleich der Memberbereich TryTeens.com sehr ein­fach struk­tu­riert ist, man­gelt es mas­siv an Übersichtlichkeit. Die 200 Videos hätte man auch optisch etwas anspre­chen­der auf­be­rei­ten kön­nen. Schmerzlich ver­misst man die bereits ange­spro­che­ne Bilder-Navigation.

Die Farbwahl des Projektes ist jedoch gut kombiniert.

Erfahrungen mit der ABO – Kündigung

An die­ser Stelle soll­ten wir nicht ver­ges­sen zu erwäh­nen, dass man unein­ge­schränk­ten Zugriff auf zahl­rei­che ande­re Erotikseiten der Produktionsfirma hat. Aufgrund der Qualität und Themenrelevanz lohnt es sich, sein Abonnement um einen Monat zu ver­län­gern, um das gesam­ten Video- und Bilder-Angebot durch­fors­ten zu kön­nen. Auch die ande­ren Projekte sind sehr, sehr sehenswert!

Wenn man das Abo von TryTeens.com kün­di­gen möch­te, wer­den einem keine Steine in den Weg gelegt. In der Willkommensmail von CCBill wird man dar­auf hin­ge­wie­sen, dass es sich um ein Abonnement han­delt und wo man es kün­di­gen kann. Parallel dazu erreicht man die Kündigungsseite von CCBill auch über den Support-Link im Top-Menü.

Auf der CCbill-Kündigungsseite gibt man ein­fach seine Buchungsnummer (Subscription ID) und seine E‑Mailadresse an. Nach ein paar Fragen wird die Kündigung (Cancellation of sub­scrip­ti­on) bestä­tigt und es erfolgt auch keine wei­te­re Belastung von Kreditkarte oder Bankkonto.

Testurteil & Fazit zum Testbericht von Tryteens.com

TryTeens.com ist eine außer­ge­wöhn­lich geile Analsex- Seite mit ham­mer­gei­len Teens!

Wenngleich der Content zwar nur aus 200 Hardcore- Videos besteht, sind die Inhalte der Videos und Fotos der Oberhammer. Die Produktion war auf­wän­dig und pro­fes­sio­nell und die männ­li­chen Darsteller ver­ste­hen es sehr gut, die sehr jung aus­se­hen­den Mädels rich­tig hef­tig durchzuvögeln.

Bereitwillig las­sen die Mädels alles mit sich machen und schrei­en die Lust laut raus. Bis auf die dus­se­li­ge Stripperei haben wir in unse­rem Test keine Fake- Gefühle ent­de­cken kön­nen! Super! 

TryTeens gehört ganz klar an die Spitze der bes­ten Anal- Erotikseiten.

Tryteens.com besuchen
Webseiten Informationen
Land des Betreibers:
FinnlandFinnland
Sprache:Englisch
Kosten:23 EUR / 1 Monat (Abo)
47 EUR / 3 Monate
Rebilling:ja
Test / Demo – Zugang:nein
Zahlungsarten:Kreditkarte, Lastschrift, Pay per Call (Telefon)
Abrechner:CCbill
Mitgliederverwaltung:ja
Jugendschutzfilter:nein
Downloadlimit:nein
Updates:unre­gel­mä­ßig
Cross-Selling vor­ausge­wählt:nein
Angebotene Inhalte
Fotos / Bilder:
Anzahl:10.000 Pornobilder
Ø Auflösung:1280×853 Pixel
Bildergalerie-Steuerung:nein
ZIP-Archive:nein
Videos:
Anzahl:200 Pornofilme
Sprache:Englisch
Ø Auflösung:1920×1080
Ø Länge:30 Minuten
Ø DL-Speed:5.000 kbit/sek
Format:WMV, MPEG
Download mög­lich:ja
Streaming mög­lich:nein
DRM-Kopierschutz:nein

Screenshots

Testbericht Zusammenfassung für Tryteens.com
Gesamt
88%
88%
  • Bildqualität – 100%
    100%
  • Videoqualität – 100%
    100%
  • Tonqualität – 100%
    100%
  • Exklusivität – 100%
    100%
  • Models – 100%
    100%
  • Authentische Gefühle – 100%
    100%
  • Abwechslung – 100%
    100%
  • Außergewöhnlichkeit – 100%
    100%
  • Contentmenge – 67%
    67%
  • Fairness – 83%
    83%
  • Versprechen / Realität – 83%
    83%
  • Sexuelle Anregung – 100%
    100%
  • Design – 100%
    100%
  • Navigation – 100%
    100%
  • Vorschau-Bereich – 83%
    83%
  • Updates – 17%
    17%
  • Geschwindigkeit – 100%
    100%
  • Kosten – 67%
    67%
  • Preis / Leistung – 100%
    100%
  • Bezahlung – 100%
    100%
  • Preistransparenz – 100%
    100%
  • Werbung / Spam – 33%
    33%
  • Stornierung – 83%
    83%
  • Gesamteindruck – 100%
    100%
Sending 
Benutzerbewertung
0 (0 Stimmen)

Vorteile

  • her­vor­ra­gen­de Bildqualität
  • echte Teens- Mädchen unter 20 Jahre
  • Girls wer­den extrem durchgefickt
  • Echte Gefühle & Orgasmen
  • anre­gen­de Teen- Pornos

Nachteile

  • kein ZIP-Download für die Fotos
  • keine Blätterfunktion für die Fotos
  • Download-Limit ab 3 GB/ Tag !
  • mas­siv viel Werbung + Emailspam
  • kein Streaming
Das könnte dir auch gefallen
3 Kommentare
  1. Checker sagt

    Im Grunde ist TryTeens aber eher eine Teen-Seite. Aber wenn die Weiber wirk­lich alle in den Arsch gefickt wer­den, kom­men Anal- Liebhaber voll auf ihre Kosten. Sehr spannend!

  2. Stefan sagt

    Tryteens ist die geils­te Teenseite die ich kenne!

  3. Geiler Wichser sagt

    Tryteen hat es echt drauf. Tolle Arschfick- Seite mit euro­päi­schen Mädchen. Geil!!!! Ich finde, dass die Mädchen über­durch­schnitt­lich gut aussehen. 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.