Test - Review: RealGangBangs.com

Test: RealGangBangs.com

Test - Review: RealGangBangs.com

Test: RealGangBangs.com

5 8.463

Pornoseiten Review über RealGangBangs.com: Sehr versaute, deutsche Gangbangs mit echten Amateuren

Nicht weni­ge Frauen haben Fantasien, in denen Sie auf einer Sexparty von meh­re­ren Männern durch­ge­vö­gelt wer­den. Leider belas­sen es die meis­ten Frauen bei der Fantasie und ver­pas­sen so, wie befrie­di­gend, orgas­mus­reich und geil Rudelbumsen sein kann.

Ein Gangbang ist eben nicht jeder­manns Sache und wenn die Partnerin nicht auf Gruppensex steht, kann man lei­der nichts machen. Für Männer bedeu­tet dies, dass sie auf Alternativen aus­wei­chen müs­sen, wenn sie not­gei­le Spermaschlampen in Aktion sehen wollen.

Zum Glück gibt es ja das Internet und bekannt­lich gibt es dort nichts, was es nicht gibt. Deshalb haben wir uns für euch auf die Suche nach Gangbangseiten gemacht und sind schnell fün­dig geworden.

Realgangbang.com ist eine Seite, die sich auf Hardcore Gangbang spe­zia­li­siert hat. Im Gegensatz zu pri­va­ten Gangabang- Veranstaltungen, wer­den die Events hier (ver­gleich­bar mit Sperma-Studio und Germangoogirls) mit Kameras ver­ewigt und die Akteurinnen bekom­men als Belohnung eine Gage. Wir sind gespannt und haben die Sexseite umge­hend einen Test unter­zo­gen, den Ihr in die­sem Review lesen könnt.

RealGangBangs.com besuchen

Meinung zum Vorschau – Bereich von RealGangBangs.com

Kitty GangbangWie immer beginnt unser Review damit, dass wir uns den Vorschau – Bereich anse­hen. Auf den ers­ten Blick denkt man, dass es sich um eine ame­ri­ka­ni­sche Sexseite han­delt. Doch wer genau­er hin­sieht, wun­dert sich, dass die Teilnehmer der GangBangs sehr euro­pä­isch / deutsch aus­se­hen und die Namen der Models (Julia, Ines, Mandy …) deutsch klingen!

Alle Bilder sind ohne Jugendschutz in vol­ler Pracht zu sehen. Wer auf Rudelbumsen und Gruppensex- und Bukkake Fotos steht, kommt schon hier ganz auf seine Kosten. Ein oder meh­re­re Vorschau-Videos wären zwar schön, gibt es aber lei­der nicht. Leider las­sen sich die Bilder nicht grö­ßer dar­stel­len, denn wenn man dar­auf klickt, wird man direkt zur Anmeldung geleitet.

Im obe­ren Bereich fin­det man außer dem Button zur Anmeldung noch ein kur­zes Menü, das zu den ver­schie­de­nen Unterseiten führt. Bis auf den Menüpunkt Models fin­det man unter den ande­ren Punkten eine Auswahl an Ausschnitten aus den ver­schie­de­nen Filmen der Pornoseite. Je nach Bereich wer­den ein paar zusätz­li­che Informationen ange­zeigt. Bei den Videos zum Beispiel Titel und Laufzeit und bei den Modellen die Anzahl der Filme in denen sie auftreten.

Größter Minuspunkt ist, dass man bereits nach einem Klick auf die Seite für die Anmeldung gelangt. Das ist zwar ner­vig, aber auch ver­ständ­lich, denn schließ­lich ist RealGangBang.com kein kos­ten­lo­ser Porno-Anbieter und die Betreiber pro­du­zie­ren die Gruppensex- Pornos selbst und wol­len damit Geld ver­die­nen. Dennoch würde man sich ein wenig mehr Freiheiten wünschen.

Da der Vorschau-Bereich nicht viel mehr her­gibt, gehen wir dann auch gleich direkt wei­ter zur Anmeldung auf der Erotikseite.

Bewertung der Pornoseiten – Anmeldung

Die Anmeldung beginnt mit einem Klick auf den „Join Now“ Button oben rechts. Es öff­net sich die Seite für die Anmeldung. Wir sind ein wenig irri­tiert, weil das Fenster doch etwas ver­spielt aus­sieht. Hier geben wir unse­re E‑Mail-Adresse ein und wäh­len einen Zahlplan aus.

Ein klei­ner Tipp, den Ihr immer beher­zi­gen soll­te: Wenn Ihr Euch auf Erotikseiten anmel­det, legt Euch unbe­dingt einen E‑Mail-Account zu, den Ihr nur dafür ver­wen­det. Sehr gut funk­tio­niert Googlemail. Für Euch hat es den Vorteil, dass Spam, der von den Seiten geschickt wird, nicht in Eurem pri­va­ten E‑Mail-Postfach auf­taucht. Werbung für eine Pornoseite wird von den Partnerinnen eher nicht gern gesehen.

Als Zahlungsmethoden ste­hen Kreditkarte, Lastschrift, SofortÜberweisung, Giropay, Bitcoin und Scheck zur Auswahl. Zwar wird auch „Paypal“ ange­bo­ten, was aber für uns Europäer schein­bar nicht mög­lich ist. Schade, aber Paypal bleibt sei­ner Linie, keine Transaktionen mit Erotikseiten zu täti­gen treu. Mit einem Klick auf den rie­si­gen Button „Get access now“ gelangt man auf die Seite des seriö­sen Zahlungsanbieters EPOCH.

Gute Erfahrungen mit dem Abrechner EPOCH

Wir konn­ten mit ande­ren Tests schon mehr­fach sehr gute Erfahrungen mit EPOCH sam­meln. Der Anbieter ist sehr beliebt bei Pornoseiten, wenn es um die Abwicklung von Zahlungen geht. Deshalb wis­sen wir auch schon, dass unse­re Prepaid-Kreditkarte hier nicht akzep­tiert wird.

Wir wäh­len die Zahlungsmethode SofortÜberweisung, was den Vorteil hat, das man die Transaktion mit PIN und TAN bestä­ti­gen muss. Somit kön­nen auch keine wei­te­ren Beträge abge­zo­gen wer­den. Wenn man sei­nen Namen, Land, Postleitzahl sowie einen gewünsch­ten Usernamen und ein Passwort ein­ge­ge­ben hat, klickt man auf den Button „Complete Purchase“.

Anzumerken ist, dass in dem Formular ein JavaScript aktiv ist, das ver­hin­dert, dass wir Daten in die Felder kopie­ren kön­nen. Was wohl der Sicherheit die­nen soll, ist für uns aller­dings ner­vig, da man so alles per Hand ein­ge­ben muss. Sehr posi­tiv ist aller­dings, dass EPOCH keine Angabe einer Adresse ver­langt, was aus Sicht des Datenschutzes super ist!

Nun durch­lau­fen wir die bekann­te Sofort-Überweisungs / Giropay Prozedur, die sich je nach Bank leicht unter­schei­den kann. Neu für uns ist, dass EPOCH nun eine Seite ange­zeig, auf der man ein SEPA- Lastschrift-Mandat geneh­mi­gen muss. Es wer­den sehr trans­pa­rent die Kosten, Zahlungsempfänger und ‑sen­der ange­zeigt. Wenn alles in Ordnung ist, klickt man auf den grü­nen „Accept“ – Button.

Zu guter Letzt wird eine weiße „Approved“ Seite ange­zeigt, auf der die Zugangsdaten und die Kosten über­sicht­lich ste­hen. Zeitgleich bekommt man eine E‑Mail mit den Zugangsdaten. Wenn diese da ist, kann man die weiße Seite schließen.

RealGangbangs

Test – Review Memberbereich

Nachdem wir die Anmeldung hin­ter uns gebracht haben, kön­nen wir uns ein­log­gen. Das Login-Formular befin­det sich im Vorschau – Bereich hin­ter dem Menüpunkt „Members“.

Man ist nach dem ers­ten Login in den Memberbereich kurz ver­wirrt. Anstatt Gruppensex- Videos zu sehen, leuch­tet uns eine Umfrage ent­ge­gen. Man muss ein­fach wei­ter nach unten scrol­len. Die Umfrage wäre am Ende der Seite bes­ser auf­ge­ho­ben und trotz­dem nicht unter­ge­gan­gen, da die Startseite recht über­sicht­lich ist.

Man fin­det auf der Startseite außer­dem eine Übersicht über die neus­ten Pornofilme, eine Auswahl an Gangbang Girls und eine Übersicht über dem­nächst kom­men­de Filme.

Etwas wortkarg aber übersichtlich


RealgangbangsDer Videobereich ist über den pas­sen­den Menüeintrag „Movies“ zu errei­chen. Standardmäßig wer­den diese nach dem Datum des Hochladens (von neu zu alt) ange­zeigt. Man kann sie aber auch „Beliebtheit“ oder „Alphabetisch“ sor­tie­ren las­sen. Außer dem Titel, die Laufzeit und die Namen der Darstellerinnen gibt es kaum Informationen zu den Filmen.

Mit einem Klick auf das jewei­li­ge Vorschau-Bild öff­net man den Videoplayer. Positiv ist das große Streaming-Videofenster. Der Videoplayer selbst bie­tet die übli­chen Schaltflächen. Das Vor- und Zurückspulen erfolgt ruck­el­frei und schnell.

Oben rechts fin­den sich zwei Buttons, über denen sich die Abspielqualität ein­stel­len oder der Film her­un­ter­ge­la­den wer­den kann. Leider gibt es für Abspielqualität nur zwei Optionen. Eine nennt sich HLS, wor­aus wir nicht ganz schlau wer­den und die Zweite ist das weit­ver­brei­te­te MP4-Format. 

Sehr geile, deutsche Gangbang Pornos

Kommen wir also schnell zu den eigent­li­chen Pornos. Generell haben die Erotikfilme eine Laufzeit zwi­schen 30 und 45 Minuten. 

Die Inhalte der Filme bie­tet alles, was man von einer Orgie erwar­tet. Rudelbumsen, Creampie, Bukkake (Gesichtsbesamung), Spermaspiele, gei­les Gestöhne und Orgasmen sind in jedem Film zu fin­den. In man­chen Filmen gehen auch zwei Bi-Mäuse auf­ein­an­der los, die mit ihren Spielchen die Männer antör­nen sollen.

Videosprache Deutsch, aber Webseitensprache Englisch?!

Was den neuen User aller­dings sehr ver­wirrt ist, dass die Sexseite RealGangBangs.com zwar kom­plett Englisch ist, in den Filmen aber durch­ge­hend Deutsch gespro­chen wird. Warum macht sich der Betreiber nicht die Mühe und bie­tet die Webseite zwei­spra­chig an? Sehr schade.

Die Damen sehen sehr anspre­chend aus und der Gruppensex scheint ihnen, ein­schließ­lich Gesichtsbesamung und Creampie, tat­säch­lich gro­ßen Spaß zu machen. Manche Girls sind anfangs zurück­hal­tend, aber ab einem bestimm­ten Stadium las­sen sich fast alle Mädels hem­mungs­los ficken und voll­sprit­zen. Viele von ihnen wer­den mehr­fach zum Orgasmus gefickt, was die Akteure und Beobachter natür­lich noch gei­ler macht. 

Auch an den Mädchen geht die hef­ti­ge Gangbangstimmung nicht spur­los vor­bei. Einige wer­den so rat­tig, dass sie sich die gro­ßen Sperma- Mengen auf der eige­nen Haut ver­rei­ben, gie­rig ihre Finger able­cken, nach sprit­zen­den Schwänzen schnap­pen oder ihre gedehn­te und sper­ma­ge­füll­te Fotze hef­tig durch­fin­gern. Wiederum ande­re las­sen sich auch genuss­voll in den Arsch ficken und reich­lich rein­sprit­zen. Mich per­sön­lich machen Bukkake- Szenen stets sehr geil.

Übrigens sieht man auch gele­gent­lich 100% echte Amateur- Mädels, die eine Augenmaske tra­gen. Die Mädels genie­ßen ihren Gangbang ohne jeg­li­che Schauspielerei, was diese Filme beson­ders geil macht.

Real Gangbangs

Bei den Herren der Schöpfung kommt das typi­sche Verhalten beim Rudelbumsen voll zur Geltung. Die Rollen in den Pornos sind mit far­bi­gen Armbändern und auf­ge­mal­ten Kreuzen auf den Händen vor­be­stimmt. Einige Kerle wol­len anhand von Masken uner­kannt bleiben.

Bei den Hardcore Gangbang- Treffen sind sehr gemisch­te Teilnehmer anwe­send. Oft muss man an den Schmierbäuchen, unge­pfleg­ten Körperhaaren und Glatzen ein­fach vor­bei­gu­cken und lie­ber auf die sprit­zen­den und ficken­den Schwänze, die voll­ge­spritz­ten Muschis und Gesichter sowie die gei­len Reaktionen der Mädels gucken.

Als Location dient haupt­säch­lich ein Keller, der teil­wei­se far­big beleuch­tet ist. Dadurch lei­det in man­chen Filmen lei­der die Videoqualität. Man sieht manch­mal, wie Anbläserinnen, zahl­rei­che Schwänze zum Stehen brin­gen und „bei Stange“ hal­ten. Dies unter­mau­ert die Authentik der Gruppenfick- Videos.

Video- Qualität im Gonzo Stil

Von der Bildqualität her sind die Filme auf Amateurniveau. Sehr ner­vig ist in man­chen Filmen die laute Musik, sodass der Ton nicht gut rüber­kommt. Aber beim Aufzeichnen des Tons wäh­rend einer Orgie haben selbst pro­fes­sio­nel­le Studios ihre Probleme.

Während Bild und Ton gera­de noch durch­ge­hen, sieht es bei der Kameraführung in eini­gen Videos ganz mies aus. Verwackelte Bilder sind hier an der Tagesordnung. Man könn­te fast den Eindruck gewin­nen, das der Kameramann lie­ber bei der Sexparty mit­ma­chen will, so wackelt die Kamera. 😉 Aber irgend­wie hat das auch sein Reiz – als sei man bei so einer Spermaparty live dabei.

Verdammt geile deutsche Amateur Pornodarstellerinnen

Wie bereits erwähnt spie­len sehr viele geile deut­sche Amateure die Hauptrolle in den Gruppensex Pornos. Viele von ihnen hei­ßen z.B. ein­fach nur Steffi, Kitty, Pink, Paris, Libuse, Mandy, Sandy, Manuela, Johanna, Lucie, Luisa, Julia, Dinara, Edith, Blacky, Penny, Klara, Salma, Ann, Tatjana, Evi, Anikoe, Samira, Melly, Trixi, Jana, Dorety, Mini, Flavia, Evelyn, Leonie, Paula, Barbara, Tanja und Marcella.

Manchen Frauen wurde ein „RGB“ an den Namen ange­hängt. z.B. Stella RGB, Petra RGB, Eva RGB, Marcella RGB, Coco RGB (ein Black Girl), Sandra RGB, Hannah RGB, Janine RGB, Alice RGB, Mia RGB, Simona RGB, Michaela RGB und Marketa RGB. Das RGB steht wahr­schein­lich für die Anfangsbuchstaben „Real Gang Bang“.

Es sind aber auch deut­sche Pornostars dabei. Beispielsweise: Angel Sky, Linda Lush, Cony Clay, Elina Flower, Sexy Susi, die Spermafee Ashley Cum Star, Sarah May, BonitadeSax (Bonita de Sax)

Foto-Qualität leider mangelhaft

Wirklich zu bemän­geln ist bei RealGangbang die lieb­los umge­setz­te Bildergalerie, die bei den meis­ten Videos ange­bo­ten wird. Es han­delt sich ledig­lich um haupt­säch­lich min­der­wer­ti­gen Screenshots aus den Videos.

Ich hatte mich auf ein paar geile Orgasmus und Bukkake Fotos gefreut. Aber lei­der sind viele Bilder völ­lig ver­wa­ckelt und unbrauch­bar. Im Grunde kann sich der Betreiber die Fotogalerien sparen. 

Da in man­chen Szenen mit Blitz foto­gra­fiert wird, könn­te man sich Mühe geben, wenigs­tens 20 hoch­qua­li­ta­ti­ve Fotos zu schießen.

Meinungen zu Seiten-Aufbau & Design

Der Seiten-Aufbau ist auch ohne Englischkenntnisse sehr schnell zu ver­ste­hen. Herzstück ist der Movies-Bereich in dem man ein­fach und schnell navi­gie­ren kann.

Das Design von extremegangbang.com ist zwar recht dun­kel, wirkt aber mit den Farbkombinationen aus tür­kis, grau und schwarz the­ma­tisch pas­send. Das Design lenkt nicht vom Inhalt ab.

Schade ist nur, dass die Seite über keine deut­schen Texte verfügt.

Erfahrungen mit der ABO – Kündigung

Paris GangbangIrgendwann wird man sich von Realgangbang abmel­den wol­len. Leider hat der Betreiber einen Hinweis auf die Kündigung bei der Seitenerstellung „völ­lig vergessen“.

Nachdem wir auf der Seite, trotz FAQ (http://costumerhelp.com/support.php) kei­ner­lei Möglichkeit gefun­den hat­ten, womit man eine Kündigung ein­lei­ten könn­te, muss­ten wir auf die Lösung selbst kommen:

Suche die Bestätigungsmail her­aus, die Du nach dem Bestellabschluss erhal­ten hast. Dort fin­dest Du den Namen der Abrechnungsfirma. Das kann CCbill, EPOCH, Verotel oder Segpay sein. In der E‑Mail fin­dest Du außer­dem einen Link zum Support, der gleich­zei­tig auch ein Kündigungsformular anbietet.(In unse­rem Fall ist es EPOCH.) GIb in der Box „FIND MY PURCHASE“ zwei Sachen ein: Entweder Deine Member-ID, die E‑Mail-Adresse, Deinen Username oder Kreditkartennummer. Nach dem Klick auf den Button „Find my purcha­se“ öff­net sich eine Seite, die das Abo anzeigt.

Klicke auf den Button „Cancel“. Es geht eine klei­ne Box auf, in der nach dem Grund (Reason) gefragt wird. Wähle ein­fach „No pro­blem, just moving on“ aus und kli­cke auf „Cancel purcha­se“. Anschließend siehst Du wie­der in der Abo-Auflistung den roten Text „Cancelled Recurring“ und erhältst eine E‑Mail mit dem Text: „This mes­sa­ge is to con­firm that your mem­bers­hip has been can­cel­led. You will no lon­ger be billed“.

Testurteil & Fazit zum Testbericht von RealGangBangs.com

Als Testbericht- Fazit kön­nen wir sagen, dass sich die Anmeldung bei der Erotikseite RealGangBangs.com durch­aus lohnt. 

Leute, die Creampie, Rudelbumsen, Gesichtsbesamung, Bukkake, Schlammschieben, Spermaspiele und natür­lich den Gangbang mögen, wer­den voll auf ihre Kosten kom­men. Wirklich toll ist die deut­sche Sprache in den Pornos. Dadurch hebt sich RealGangBangs.com deut­lich von den ame­ri­ka­ni­schen Sexseiten und Tube-Portalen ab! 

Die meis­ten Frauen sind sehr hübsch. Mich per­sön­lich spre­chen beson­ders die ama­teur­haft aus­se­hen­de Mädels an, die sich kom­plett „fal­len las­sen“ und die Fickerei völ­lig genie­ßen können!

Die meis­ten Mädels schei­nen die vie­len Sperma-Spritzer in ihre Pussy (Schlammschieben), die Gesichtsbesamung (Bukkake) und ins­be­son­de­re die vie­len, vie­len har­ten Ficks total geil zu machen!

Die ama­teur­haf­te Qualität der Videos sowie das Schwermachen der Kündigung führ­te zu Punktabzügen. Für mei­nen Geschmack könn­ten mehr Filme mit zwei, drei Bi-Frauen hoch­ge­la­den wer­den, die sich wäh­rend des Gangbangs völ­lig ange­g­eilt über­ein­an­der hermachen.

Der Betreiber soll­te dar­über nach­den­ken, die Seite auch mit deut­schen Texten auszustatten. 

RealGangBangs.com besuchen
Webseiten Informationen
Land des Betreibers:
DeutschlandDeutschland
Sprache:Englisch
Kosten:29.95 $ / 1 Monat (Abo)
49.95 $ / 2 Monate
89.95 $ / 6 Monate
Rebilling:Freiwillig
Test / Demo – Zugang:nein
Zahlungsarten:Kreditkarte, Lastschrift, Scheck
Abrechner:EPOCH
Mitgliederverwaltung:ja
Jugendschutzfilter:nein
Downloadlimit:ja
Updates:alle 2 Wochen
Cross-Selling vor­ausge­wählt:nein
Angebotene Inhalte
Fotos / Bilder:
Anzahl:10.000 Pornobilder
Ø Auflösung:1920px × 1080 Pixel
Bildergalerie-Steuerung:ja
ZIP-Archive:nein
Videos:
Anzahl:181 Pornofilme
Sprache:Deutsch
Ø Auflösung:Full HD 1080p
Ø Länge:45 Minuten
Ø DL-Speed:8.000 kbit/sek
Format:FLV, MP4
Download mög­lich:ja
Streaming mög­lich:ja
DRM-Kopierschutz:nein

Demo-Pics

Testbericht Zusammenfassung für RealGangBangs.com

Unglaublich geile Sexpartys aus Deutschland

Wenn Du auf deut­sche Sexpartys mit ech­ten Amateuren stehst, wird Dich diese extrem geile Pornoseite garan­tiert nicht ent­täu­schen. Die Gruppensex- und Gangbang-Videos sind alle­samt sehens­wert. Echte Orgasmen und authen­ti­sche Reaktionen gehö­ren eben­so zum Standard, wie ver­sau­te Spermaspiele, Massen-Creampies und Bukkake. Toll ist auch der hohe Anteil von jun­gen Frauen.

Gesamt
82%
82%
  • Bildqualität – 50%
    50%
  • Videoqualität – 83%
    83%
  • Tonqualität – 67%
    67%
  • Exklusivität – 100%
    100%
  • Models – 67%
    67%
  • Authentische Gefühle – 100%
    100%
  • Abwechslung – 83%
    83%
  • Außergewöhnlichkeit – 83%
    83%
  • Contentmenge – 67%
    67%
  • Fairness – 100%
    100%
  • Versprechen / Realität – 83%
    83%
  • Sexuelle Anregung – 100%
    100%
  • Design – 83%
    83%
  • Navigation – 100%
    100%
  • Vorschau-Bereich – 67%
    67%
  • Updates – 67%
    67%
  • Geschwindigkeit – 100%
    100%
  • Kosten – 50%
    50%
  • Preis / Leistung – 83%
    83%
  • Bezahlung – 100%
    100%
  • Preistransparenz – 100%
    100%
  • Werbung / Spam – 100%
    100%
  • Stornierung – 50%
    50%
  • Gesamteindruck – 83%
    83%
Sending 
Benutzerbewertung
0 (0 Stimmen)

Vorteile

  • Deutsche Akteure, deut­sche Sprache
  • sehr geile Gangbang Videos dabei
  • meis­tens echte Orgasmen & Gefühle
  • teil­wei­se exrem ver­sau­te Mädels
  • junge Mädchen dabei (um die 20 :-))

Nachteile

  • engl. Texte, trotz deut­scher Sprache
  • Fotos nur lieb­lo­se Video-Screenshots
  • über­wie­gend schlech­te Ausleuchtung
  • teil­wei­se häss­li­che Kerle dabei
Das könnte dir auch gefallen
5 Kommentare
  1. Ano Nym sagt

    Es gibt nix gei­le­res als Gangbangpornos! Fakt!!!! Obwohl ich GGG und Sperma-Studio rrrrich­tig geil finde, ist RealGangBangs irgen­wie anders. Es ist irgend­wie pri­va­ter und inti­mer. MIch stört es nicht, dass da oft die glei­chen Leute zu sehen sind. Im Gegenteil. Kann euch nur emp­feh­len auch mal einen Zugang zu buchen. Hab mehr­fach abge­spritzt wie ein Elefant!

  2. Heiko sagt

    Hab seit ges­tern 3x bei den gei­len Pornos abge­spritzt. Ich finde Paris, Mandy und Steffi am geils­ten. Schade dass man nicht erfährt, wie und wo man sich bei den Gangangparties anmel­den kann. Wäre gerne mal dabei. 😉 Die Pornoseite ist ihr Geld wert.

  3. ChrisCross sagt

    Tolle Gangbang Pornos mit Sperma satt. Danke für die empfehlung!

  4. Herr der Penisringe sagt

    Bin völ­lig begeis­tert. Authentisch und schön per­ver­se Mädels. Das macht man(n) geil!

  5. Roland sagt

    Bei einem Dreh mit­ma­chen wäre extrem geil! Wo kann man sich anmelden?

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.