Test - Review: Amateurtied.com

Test: AmateurTied.com

Test - Review: Amateurtied.com

Test: AmateurTied.com

1 22.716

Review: Testbericht über AmateurTied.com – Eine BDSM- Pornoseite mit echten Amateuren

Da wir mit diver­sen Amateuer Sexseiten sehr gute Erfahrungen gemacht haben, kamen wir auf die Idee, AmateurTied.com zu tes­ten. Die Kombination aus Bondage, SM und Amateuren scheint eine explo­si­ve Mischung zu sein.

Viele Frauen fah­ren dar­auf ab, dass sie „wehr­los“ gefes­selt, mit einer Augenmaske ver­se­hen, diver­se Aktivitäten ihres Partners „erdul­den“ müs­sen. Uns Kerle turnt es wie­der­um an, mit unse­ren Mädels (ohne Widerrede) zu machen, was WIR wollen!

AmateurTied.com nennt sich „die welt­weit größ­te Amateur Bondage Collection“ und sei der ein­zi­ge Platz für „von Usern hoch­ge­la­de­nen Bondage-Bildern“. Ferner ver­spricht der Betreiber 10.000-de zu Hause gemach­ter Amateurbilder, stun­den­lan­ge Videos, regel­mä­ßi­ge Updates sowie die Möglichkeit, alle Pics und Videos her­un­ter­la­den zu kön­nen. Und das alles zu einem unsag­bar güns­ti­gen Monatspreis.

Die Aussagen ver­führ­ten uns zu einer Mitgliedschaft. In die­sem Review möch­ten wir Euch unse­re Meinungen und Eindrücke schil­dern. Unter dem Testbericht kannst Du uns Deine Fragen, Erfahrungen und Gedanken mitteilen.

Amateurtied.com besuchen

Meinung zum Vorschau – Bereich von Amateurtied.com

Der Vorschaubereich von AmateurTied.com ist span­nend und schmuck­los zugleich. In tris­tem Schwarz wer­den zahl­rei­che Bondage-Szenen auf den Thumbnails präsentiert.

In unter­schied­li­chen Home-Locations wer­den die Frauen in der Küche, in Wohn- und in Schlafzimmern gefes­selt und teil­wei­se zart bis hart an Nippeln und Pussy gefoltert.

Ein net­tes Flashvideo setzt dem Ganzen noch ein i‑Tüpelchen auf.

Zahlreiche Versprechungen, z.B., das amateurtied.com. „The fas­test gro­wing ama­teur bonda­ge collec­tion on the web“ sei, unter­mau­ern einen seriö­sen Eindruck.

Die Update-Galerie sieht sehr ver­lo­ckend aus und man hat den Eindruck, dass der Memberbereich top gepflegt und upge­da­tet ist. Doch dass das nicht ganz stimmt, erahnt man als Nicht-Mitglied noch nicht!

Bewertung der Pornoseiten – Anmeldung

Wenn man bei AmateurTied.com Mitglied wer­den möch­te, klickt man auf einen der vie­len JOIN-Links im Vorschaubereich. Es öff­net sich eine Seite, wo noch­mals eini­ge Vorteile auf­ge­lis­tet sind, wenn man Member wird.

Klickt man nun auf „Click Here For Instant Access“, öff­net sich eine CCBill-Seite, die ein Buchungsformular per Kreditkarte ent­hält. Sollte die deut­sche Sprache nicht auto­ma­tisch ein­ge­stellt sein, kann man diese über die Landesflagge aus­wäh­len.
Eine alter­na­ti­ve Möglichkeit per Lastschriftzahlung gibt es lei­der nicht. Jedoch funk­tio­nier­te unse­re Prepaid-Kreditkarte. Hat man alle Daten aus­ge­füllt, klickt man auf „Schließen Sie den Einkauf ab“.

Im Anschluss wird eine Zahlungsbestätigung von CCBill ange­zeigt und die Zugangsdaten wer­den über­sicht­lich auf­ge­lis­tet. Bevor man die Seite schließt, soll­te man gucken, ob die Bestätigungsmail von CCBill ange­kom­men ist.

Erotikseitentest AmateurTied

Test – Review Memberbereich

Nach der Eingabe der Zugangsdaten, sowie eines Codes, wel­cher in einer Grafik ein­ge­blen­det wird, gelangt man in den Memberbereich von Amateur Tied. Auf der Homepage wer­den die neun neus­ten Galerien mit­tels einer Bildergalerie-Software angezeigt.

Dass die Fotos unter „Updates“ im Vorschaubereich gar nicht in den neuen Fotos des aktu­el­len Monats vor­kom­men und dies im Grunde Betrug ist, bemerkt man zu die­sem Zeitpunkt noch nicht!

Beginnt man sich hoch­mo­ti­viert und neu­gie­rig durch die Galerien zu kli­cken, wird das Gesicht des Betrachters ent­täuscht immer län­ger. Irgendwie will keine rich­tig geile Stimmung auf­kom­men. Wir Tester hat­ten uns von amateurtied.com etwas mehr versprochen.

Bewertung der BDSM Fotos

Die Fotos stam­men tat­säch­lich von zahl­rei­chen Amateuren sämt­li­cher Nationalitäten. Das Projekt wurde offen­sicht­lich im Juli 2008 erstellt und die Galerien wur­den damals recht lieb­los und schnell zusammengeklickt.

Inzwischen hat sich das etwas ver­bes­sert und monat­lich kom­men drei bis fünf neue Galerien hinzu. Irgendwie hat man den Eindruck, als wenn die Fotos aus diver­sen Usenet- und Foto-Tauschportalen stam­men. Meistens gibt es nur drei bis sechs Fotos von jedem Mädel.

Die Fotoqualität und Bildauflösungen vari­ie­ren natür­lich stark ent­spre­chend der ver­wen­de­ten Kamera. Man kann sowohl rie­si­ge, aber win­zi­ge SM-Fotos erwi­schen. Wenn man schnell ist, hat man alle BDSM-Fotogalerien inner­halb von 1 ½ Stunden gesehen.

Dralle Rubens-Damen werden mit BDSM „behandelt“

Inhaltlich han­delt es sich pri­mär um Frauen um die 40 bis 50, mit paar Kilo zu viel auf den Hüften. Viele Bilder sind alles ande­re als lecker!

Zwischendurch fin­det man jedoch auch tolle Zufallstreffer. Einige Bildersets bestehen aus gut 20 bis 50 Fotos und die Mädels sehen schlank und geil aus. Sogar Orgasmus-Fotos sind dabei. Einige weni­ge Mädchen genie­ßen ihre Folter sicht­lich! Sie bei­ßen sich tap­fer durch, genie­ßen den Schmerz und lächeln, wenn sie ihre Session über­stan­den haben.

Leider wer­den die auf­kei­men­den Geilheitsgefühle des Betrachters immer wie­der zer­stört, weil der größ­te Teil der Fotos (wie soeben erwähnt) eher abtur­nend ist.

Interessant zu erwäh­nen ist übri­gens, dass ein sehr deut­li­cher Anteil der Fotos von amateurtied.com aus Deutschland kommt. Das sieht man an diver­sen Einrichtungsgegenständen, hoch­ge­hal­te­nen Zetteln mit Schimpfworten dar­auf oder auf dem Körper geschrie­be­nen Worten.

Bewertung der BDSM Videos

Die ange­bo­te­nen Videos sind der­art schlecht, dass sie es nicht ein­mal Wert sind, auch nur ein ein­zi­ges Wort dar­über zu schreiben!

In win­zi­ger Auflösung wer­den sie als Flash-Stream und WMV zum Download ange­bo­ten. Sie wur­den mit Krampf zusam­men­ge­sam­melt und mit Fremd-Content gestreckt.

Da wer­den einem Kerl die Eier aus­ge­peitscht, gefes­sel­te Mädels brin­gen einen Penos zum Abspritzen usw.! Den Videobereich könn­te sich amateurtied.com echt sparen.

Immerhin fan­den wir zwei Bondage-Videos von einem deut­schen Pärchen, die sich auf Deutsch unter­hal­ten, wäh­rend er sie gefes­selt durch­knallt. Aber das war es lei­der auch schon, was eini­ger­ma­ßen span­nend ist.

Meinungen zu Seiten-Aufbau & Design

Das Design von amateurtied.com ist sehr nüch­tern: Schwarze Seite, Schriftart Arial, weiße Textfarbe. Auf nur drei Seiten kann man sich im Vorschaulayout nicht ver­lau­fen. Irgendwie passt das Layout zum Thema und viel­leicht ver­lockt gera­de seine Einfachheit zum Kauf.

Auch der Memberbereich ist nicht auf­wen­di­ger. Im Grunde dreht sich alles um das Bildergalerie-Skript, das ein­fach und intui­tiv zu bedie­nen ist. Auch hier weiß der User genau, wo er ist und hat ein siche­res Gefühl, den Überblick über die Menüstruktur zu behalten.

Erfahrungen mit der ABO – Kündigung

Nirgends wird sei­tens des Betreibers auf das Abonnement und seine Kündigung hin­ge­wie­sen. Um das Abonnement bei amateurtied.com wie­der los­zu­wer­den, bedarf es ledig­lich einem guten Gedächtnis und der CCBill Buchungsbestätigungs- E‑Mail (E‑Mail Confirmation for Subscription).

In der E‑Mail steht wei­ter unten ein Link „Customer Support/Cancel Your Subscription“. Klickt man die­sen an, lan­det man direkt auf dem Kündigungsformular. Oben rechts kann man seine Landessprache aus­wäh­len, dann wählt man die Zahlungsmethode „Kreditkarte“ aus und kopiert seine E‑Mailadresse und Abonnementsnummer (sub­scrip­ti­on iden­ti­fi­ca­ti­on num­ber) in die vor­ge­se­he­nen Felder.
Auf der Folgeseite sieht man seine Abo-Übersicht und klickt auf „Click here to can­cel your sub­scrip­ti­on“, wählt den Kündigungsgrund aus und klickt auf den JA-Button.

Nach dem Bestätigen des SUBMIT-Buttons, wird einem die Kündigungsbestätigungsseite mit dem Text „Abo Nr. 0000815 Erfolgreich abge­mel­det“ ange­zeigt. Zur glei­chen Zeit kommt von CCBill eine Kündigungsbestätigung per E‑Mail.

Testurteil & Fazit zum Testbericht von Amateurtied.com

Leider bewahr­hei­ten sich die über­schwäng­li­chen Kapriolen von amateurtied.com in unse­ren Augen nicht. 

Aussagen wie: „Die schnellst wach­sen­de Bondage-Sammlung im Web“ und „Weltweit größ­te Bondage Collection“ zu sein, sind recht gewagt und nach unse­rer Meinung gibt es weit­aus bes­se­re Bondage- und BDSM-Seiten in der­sel­ben Preisklasse.

Die meis­ten „Models“ sind ab 40 Jahre auf­wärts und haben dral­le Rubensfiguren. Gelegentlich fin­det man immer­hin auch Augenweiden dazwi­schen, die ihre BDSM-Sessions sicht­bar genießen.

Die ange­bo­te­nen Videos kann man alle­samt ver­ges­sen! Insgesamt bewer­ten wir amateurtied.com für die­sen stol­zen Monatspreis mit Schulnote „3“, also befriedigend.

Amateurtied.com besuchen

Hosted Gallery – Bildergalerien:

  • Amateuer-BDSM: Was Männer mit ihren Frauen anstellen!
  • Private Bondage- & SadoMaso-Bilder
  • Gefesselte Ehefrau
  • Augenbinde, Fesseln, Nippelklammern, Wäscheklammern… Eine tap­fe­re Amateurin
  • Sehr tap­fe­re Sklavin aus Deutschland
  • Frauen von ihren Männern frei­wil­lig ernied­rigt, gefes­selt & gefoltert
  • Junges Paar übt sich in BDSM
  • Mann miss­braucht seine Ehefrau für per­ver­se Spiele
  • Titten-Bondage, Nippelklammern- Folter & Brustwarzen-Schmerzen
  • Perverse deut­sche Hausfrau wird erniedrigt
  • Sehr per­ver­ser Bondage-Sex & harte SM-Praktiken Zuhause
Webseiten Informationen
Land des Betreibers:
USAUSA
Sprache:Englisch
Kosten:24,95 € / 1 Monat (Abo)
59,95 € / 3 Monate
Rebilling:Freiwillig
Test / Demo – Zugang:nein
Zahlungsarten:Kreditkarte
Abrechner:CCBill
Mitgliederverwaltung:ja
Jugendschutzfilter:nein
Downloadlimit:nein
Updates:keine
Cross-Selling vor­ausge­wählt:nein
Angebotene Inhalte
Fotos / Bilder:
Anzahl:9.500 Pornobilder
Ø Auflösung:2000×1800 Pixel
Bildergalerie-Steuerung:ja
ZIP-Archive:nein
Videos:
Anzahl:30 Pornofilme
Sprache:Englisch
Ø Auflösung:320 × 240
Ø Länge:5 Minuten
Ø DL-Speed:500 kbit/sek
Format:FLV
Download mög­lich:ja
Streaming mög­lich:ja
DRM-Kopierschutz:nein

Screenshots

Demo-Pics

Testbericht Zusammenfassung für Amateurtied.com
Gesamt
54%
54%
  • Bildqualität – 50%
    50%
  • Videoqualität – 17%
    17%
  • Tonqualität – 17%
    17%
  • Exklusivität – 33%
    33%
  • Models – 33%
    33%
  • Authentische Gefühle – 33%
    33%
  • Abwechslung – 100%
    100%
  • Außergewöhnlichkeit – 83%
    83%
  • Contentmenge – 33%
    33%
  • Fairness – 100%
    100%
  • Versprechen / Realität – 26%
    26%
  • Sexuelle Anregung – 67%
    67%
  • Design – 67%
    67%
  • Navigation – 50%
    50%
  • Vorschau-Bereich – 67%
    67%
  • Updates – 17%
    17%
  • Geschwindigkeit – 100%
    100%
  • Kosten – 50%
    50%
  • Preis / Leistung – 26%
    26%
  • Bezahlung – 83%
    83%
  • Preistransparenz – 67%
    67%
  • Werbung / Spam – 67%
    67%
  • Stornierung – 83%
    83%
  • Gesamteindruck – 25%
    25%
Sending 
Benutzerbewertung
0 (0 Stimmen)

Vorteile

  • EINIGE sehr geile SM+ Bondage-Girls
  • Inspirierende Fesslungstechniken
  • zahl­rei­che deut­sche Paare dabei !

Nachteile

  • viele dicke, alte Frauen
  • Videos sind extrem schlecht
  • lang­wei­li­ges Design
  • teil­wei­se mise­ra­ble Bildqualität
  • keine Image-ZIP-Funktion
Das könnte dir auch gefallen
1 Kommentar
  1. BDSM John sagt

    Weil die Demobilder so geil sind, habe ich mich trotz­dem bei Amateur Tied ange­mel­det. Nach mei­ner Meinung hat sich die Mitgliedschaft gelohnt, weil ich geile SM-Amateuerbilder gefun­den habe, die ich schon lange ver­ge­bens im Internet gesucht habe. Die Qualität ist tat­säch­lich so „lala“, aber es sind halt Amateurfotos! Wer keine Lust auf Studiofotos, son­dern eher auf echte Geilheit hat – Sollte sich AMATEURTIED mal anschauen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.