Test - Review: Maedls.com

Test: Maedls.com

Test - Review: Maedls.com

Test: Maedls.com

1 12.856

Review: Testbericht der Teenieseite Maedls.com

Wir Männer lie­ben Filme, auf denen sich unschul­di­ge und junge Mädchen selbst befrie­di­gen oder geil durch­fi­cken las­sen! Jedoch sind wirk­lich gute Teen- Seiten eher sel­ten und wir sind immer auf der Suche nach gei­len Mädchenseiten. Leider mas­tur­bie­ren die Mädchen oft gar nicht rich­tig und spie­len uns den Orgasmus nur vor. Zu Recht füh­len wir uns dann ver­arscht und sind enttäuscht.

Bei Maedls.com wer­den nach Angaben des Betreibers tau­sen­de Bilder und Videos jun­ger Mädels in bes­ter Qualität zum Download ange­bo­ten. Es soll sogar täg­li­che Updates geben und anonym und sicher sein. 

Wir hoff­ten end­lich wie­der eine gute Teen- Pornoseite gefun­den zu haben und schrei­ben Euch unse­re Erfahrungen in die­sem Testbericht nie­der. Wenn Du Fragen oder Anmerkungen hast, kannst Du uns unter dem Review gerne einen Kommentar hinterlassen.

Maedls.com besuchen

Meinung zum Vorschau – Bereich von Maedls.com

In der Vorschau kann man sich von 5 Fotosets, die angeb­lich als letz­te 5 Updates hin­zu­ge­fügt wur­den, jeweils 3 ver­klei­ner­te Bilder anschau­en. Es wer­den 1000de Bilder und Videos, sowie täg­li­che Updates ver­spro­chen. Jeder wei­te­re Klick für zur Anmeldung, wo man über den Preis von 24,99 EUR/Monat infor­miert wird.

Bewertung der Pornoseiten – Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über die Abrechnungsfirma Netdebit. Das ist ein zen­tra­ler Abrechner für viele ver­schie­de­ne Erotikprojekte unter­schied­li­cher Anbieter. Das schafft Vertrauen, denn Netdebit ist eine der größ­ten Firmen die­ser Art in Deutschland und dem­entspre­chend läuft die Zahlungsabwicklung sicher und seri­ös ab.

In dem Anmeldeformular von Netdebit muss man seine per­sön­li­chen Daten ein­ge­ben und die Zahlungsart sowie Buchungspaket fest­le­gen. Wenn alles rich­tig aus­ge­füllt ist, erhält man nach dem Absenden der Daten eine E‑Mail von Netdebit mit den Zugangsdaten zum Memberbereich.

Erotikseitentest

Test – Review zum Memberbereich 

Der Login zum Memberbereich befin­det sich auf der Vorschauwebseite. Ein AVS-System gibt es freund­li­cher­wei­se nicht und man hat sofort unbe­schränk­ten Zugriff auf alle Inhalte.

Auf den ers­ten Blick sieht der Memberbereich recht anspre­chend aus, auf den zwei­ten Blick bemerkt man, dass er nur aus einer ein­zi­gen Seite besteht und es macht sich Ernüchterung breit. Die Fotos und Videos las­sen sich nur als ZIP her­un­ter­la­den, eine Bildergalerie oder Videostreaming zum Betrachten der Inhalte ist nicht vorhanden.

Zumindest gibt es zu jedem Set ein Thumbnail, eine kurze Beschreibung, sowie ein (frei erfun­de­ner) Modelname. 

Über jedem Set ist das Datum der Veröffentlichung zu sehen und das jeweils „aktu­ells­te“ Set ist ganz nach oben sortiert. 

Ich habe kon­trol­liert, ob das mit den täg­li­chen Updates stimmt und muss­te fest­stel­len, dass das Versprechen in der Vorschau eine Lüge ist. Die Anzahl der Sets bleibt immer gleich, es wird nur über ein auto­ma­ti­sier­tes Script die Anordnung und das Datum der Sets geän­dert. Das jeweils „ältes­te“ Set wird dabei mit neuem Datum ver­se­hen und in der Liste nach oben sor­tiert – das heißt, man wird hier als Kunde bewusst und vor­sätz­lich verarscht.

Teenie- Pornoseite ist glatter Betrug

Eine wei­te­re Verarschung ist die Menge an Content aus den ver­spro­che­nen 1000-den Bildern und Videos wer­den genau 50 Bildersets und 21 Videos. Das ist in mei­nen Augen nicht nur arm­se­lig, son­dern glat­ter Betrug!

Die Qualität der Fotos ist ganz ok, die 50 Bilder-Serien (4415 Einzelbilder) ent­stam­men ame­ri­ka­ni­schen Produktionen aus den 1990ern, also völ­lig abge­lutsch­ter Content, den mitt­ler­wei­le jeder schon gese­hen haben dürf­te. Wer also rich­tig geile. junge Mädchenmuschis sehen will, wird ent­täuscht werden!

Die 21 Videos-Clips, mit ca. 10 – 15 min Laufzeit, zei­gen haupt­säch­lich lang­wei­li­ge Masturbations-Szenen mit künst­li­chem Gestöhne und zwang­haf­ten Kamerablick. Auch die Videos sind in den USA pro­du­ziert und bil­lig (vom Betreiber der Webseite) ein­ge­kauf­te Massenware.

Insgesamt also ein ziem­lich arm­se­li­ger Memberbereich für den Preis. Da es keine Updates gibt, ist ein Monatsabo die pure Abzocke.

Aber es gibt ja noch kos­ten­lo­sen Zugang zu 52 wei­te­ren Membergalerien, denkt da der ent­täusch­te Kunde. Dass diese aber genau­so spar­sam mit (schlech­tem) Content aus­ge­stat­tet wie Maedls.com (oder sogar noch schlim­mer) sorgt dann für wei­te­re Enttäuschungen.

Meinungen zu Seiten-Aufbau & Design

Das Vorschaulayout und auch das Layout des Memberbereiches sieht rela­tiv gut aus. Leider gibt es keine rich­ti­ge Bildergalerie, son­dern nur Links zu den ZIP-Downloads. Alle wirkt irgend­wie lieb­los und schnell zusam­men­ge­schus­tert. Gefehlt haben mir Informationen zum Account, Mitgliedschaft und Kündigung.

Erfahrungen mit der ABO – Kündigung

Auf der Webseite selbst wird nicht hin­ge­wie­sen, wo und wie man kün­di­gen kann. Offensichtlich soll das dem Kunden auch mög­lichst nicht ein­fach gemacht werden. 

Zum Glück wird die Webseite über Netdebit abge­rech­net. Dort kann man sich mit den Netdebit-Userdaten ein­log­gen: http://www.netdebit-payment.de/go/customer/login und unter „Buchungen“ pro­blem­los mit 2 Mausklicks kün­di­gen. Dann erhält man eine Kündigungsbestätigung per E‑Mail.

Testurteil & Fazit zum Testbericht von Maedls.com

Vor sol­chen Erotikseiten wie in die­sem Test wol­len wir Euch bewah­ren und möch­ten vor sol­chen war­nen! In der Vorschau von Maedls.com wird zur Contentmenge und der Update-Häufigkeit gelogen. 

Updates gibt es näm­lich keine und aus 1000den Videos und Fotos wer­den ledig­lich 21 Videos und 50 Bilderserien. 

Die Qualität des Contents ist mit­tel­präch­tig und inhalt­lich nur bil­li­ger Massenporno aus den USA. Exklusive Inhalte sucht man bei Madels.com eben­so ver­geb­lich, wie Ehrlichkeit und Fairness gegen­über dem Kunden. 

Wer sich hier anmel­det, wird vor­sätz­lich ver­arscht und abge­zockt. Schade, dass sich hin­ter den (lee­ren) Versprechungen des Betreibers nicht mehr ver­birgt. Junge Mädels?? Fehlanzeige!!!

Maedls.com besuchen
Webseiten Informationen
Land des Betreibers:
DeutschlandDeutschland
Sprache:
Kosten:24,99 EUR / Monat
Rebilling:ja
Test / Demo – Zugang:nein
Zahlungsarten:Kreditkarte, Lastschrift, Pay per Call (Telefon), Überweisung
Abrechner:Netdebit
Mitgliederverwaltung:ja
Jugendschutzfilter:nein
Downloadlimit:ja
Updates:keine
Cross-Selling vor­ausge­wählt:nein
Angebotene Inhalte
Fotos / Bilder:
Anzahl:4.415 Pornobilder
Ø Auflösung:1024×768 Pixel
Bildergalerie-Steuerung:nein
ZIP-Archive:ja
Videos:
Anzahl:21 Pornofilme
Sprache:Englisch
Ø Auflösung:320×240
Ø Länge:12 Minuten
Ø DL-Speed:300 kbit/sek
Format:WMV
Download mög­lich:ja
Streaming mög­lich:nein
DRM-Kopierschutz:nein

Screenshots

Testbericht Zusammenfassung für Maedls.com

Warnung vor die­ser Teenie- Sexseite

Unser Testurteil ist ein­deu­tig: Diese Teenseite wurde offen­sicht­lich gebaut, um auf Dummenfang zu gehen. Die Pornovideos und Sexfotos sind qua­li­ta­tiv min­der­wer­tig und ihr Geld nicht wert. Eine Bildergalerie oder ein Videostreaming- Fenster gibt es nicht. Updates gibt es keine. Man erfährt nicht, wo man das Abonnement kün­di­gen kann. Wir emp­feh­len Dir, nach ande­ren Teensex- Seiten zu suchen.

Gesamt
34%
34%
  • Bildqualität – 33%
    33%
  • Videoqualität – 17%
    17%
  • Tonqualität – 17%
    17%
  • Exklusivität – 0%
    0%
  • Models – 50%
    50%
  • Authentische Gefühle – 0%
    0%
  • Abwechslung – 33%
    33%
  • Außergewöhnlichkeit – 0%
    0%
  • Contentmenge – 17%
    17%
  • Fairness – 67%
    67%
  • Versprechen / Realität – 0%
    0%
  • Sexuelle Anregung – 17%
    17%
  • Design – 67%
    67%
  • Navigation – 50%
    50%
  • Vorschau-Bereich – 0%
    0%
  • Updates – 0%
    0%
  • Geschwindigkeit – 50%
    50%
  • Kosten – 67%
    67%
  • Preis / Leistung – 17%
    17%
  • Bezahlung – 100%
    100%
  • Preistransparenz – 50%
    50%
  • Werbung / Spam – 100%
    100%
  • Stornierung – 67%
    67%
  • Gesamteindruck – 0%
    0%
Sending 
Benutzerbewertung
0 (0 Stimmen)

Vorteile

  • schi­ckes Layout-Design
  • faire Abrechnung durch Netdebit
  • werbe- und spamfrei

Nachteile

  • zu wenig Content
  • keine Galerien, nur ZIP-Downloads
  • keine Updates
  • keine Kündigungs-Informationen
  • leere Versprechungen im Vorschaubereich
Das könnte dir auch gefallen
1 Kommentar
  1. Schnellspritzer sagt

    Das hätt ich nich gedacht.

    Danke für die warnung!!!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.