Test - Review: PremiumGFs.com

Test: PremiumGFs.com

Test - Review: PremiumGFs.com

Test: PremiumGFs.com

0 2.592

Testbericht über PremiumGFs.com: Teen Sexseiten Review – Junge Amateurfrauen beim Teensex

Täglich sind welt­weit hun­dert­tau­sen­de Männer auf der Suche nach geile Teenporn Websites. Da man deren Inhalt und den Aufbau vorab nicht kennt, ist es wirk­lich nicht ein­fach, gute Pornoseiten von schlech­ten zu unter­schei­den. Man kauft die Katze stets im Sack.

Durch einen Zufall lan­de­te ich eines Tages auf RealTeenNetwork.com. Auch wenn mich das Design nicht umhau­te, waren dort süße Teens zu sehen, die mein Interesse weck­ten. Im spä­te­ren Buchungsverlauf stel­le ich ver­wun­dert fest, dass es sich bei „Real Teen Network“ um gar kein Pornonetzwerk han­delt, son­dern der wahre Name PremiumGFs.com lautet.

In die­sem Test werde ich Dir beschrei­ben, was im Memberbereich von PremiumGFs.com steckt und was ich bei der Buchung und Kündigung erlebt habe. Bitte hin­ter­las­se einen Kommentar unter dem Testbericht, wenn Du uns Deine Meinungen und Erfahrungen mit­tei­len möchtest.

PremiumGFs.com besuchen

Meinung zum Vorschau – Bereich von PremiumGFs.com

Wie bereits erwähnt, han­delt es sich bei der Webseite PremiumGFs.com um ein soge­nann­tes Pornonetzwerk. Diesem gehö­ren 111 Sexseiten an. Der Betreiber gibt sich sehr viel Mühe auf die­sen Seiten zu ver­schlei­ern, dass man in jedem Fall eine Mitgliedschaft bei PremiumGFs ein­geht. Relativ gut gemacht sind beispielsweise:

Im Kopf der Startseite wird in Bannern und Texten viel ver­spro­chen. Ich reagie­re bei so rei­ße­ri­schen Slogans „der Beste oder „der Größte zu sein“ erfah­rungs­ge­mäß immer etwas all­er­gisch und ich über­prü­fe in mei­nen Reviews gerne den Wahrheitsgehalt: 

  • The hot­test exclu­si­ve Teen Hardcore Movies
  • Unlimeted Teen Extreme Downloads
  • 10.000 of vide­os and pictures
  • 100 exclu­si­ve sites for the price of 1$
  • All the trai­lers below have a full-length 1080p video in our Members Area!
  • The lar­gest Collection of Girlfriend Porn on the Net

Im Hauptbereich der Webseite sind 36 Videoscreenshots auf­ge­lis­tet, die jedoch nicht sehr viel mit Teens zu tun haben. Unter den Fotos folgt eine Fake-Blätternavigation und dann ein rie­si­ger Link „Click here for full access now!“.

Alle Links der Seite füh­ren zum Anmeldeformular, sodass man sich kei­nen detail­lier­ten Überblick ver­schaf­fen kann, was im Memberbereich gezeigt wird.

Optisch anspre­chend fand ich den Vorschaubereich zwar nicht, aber aa ich auf die Teenvideos von RealTeenNetwork.com scharf war, nahm ich den­noch moti­viert die Buchung vor.

Premium Girlfruend (Premiumgf) Porn Network

Bewertung der Pornoseiten – Anmeldung

Die Anmeldung ist in weni­gen Schritten erledigt.

  • 1.) Hat man sich für eine Mitgliedschaft bei PremiumGFs.com ent­schie­den, klickt man oben rechts auf den Button „Instant Access“ (deutsch: Sofortiger Zugriff). 
  • 2.) Es öff­net sich eine soge­nann­te „Pre-Join- Seite“, die ein Videofenster, ein Buchungsformular, ein Banner mit „Vorteilen einer Mitgliedschaft“ und 12 Screenshots von Teenpornos ent­hält.

    Im Videofenster steht die Pseudo-Fehlermeldung „Error. Unable to play Video, Registration Required…“. In das Anmeldeformular müs­sen Username, Password und eine E‑Mailadresse ein­ge­ge­ben wer­den. Außerdem wählt man als Country (deutsch: Land) „Germany“ aus.
    In dem Auswahlfeld Membership hat man die Wahl zwi­schen einer zwei­tä­gi­gen Probemitgliedschaft oder einer Monatsgebühr. Das Auswahlfeld Payment bie­tet nur Credit Card (deutsch Kreditkarte) an. Klicke nach Deiner Eingabe auf den gro­ßen Button „CLICK HERE TO JOIN NOW“.

    Ich rate Dir mit Nachdruck, keine per­sön­li­che E‑Mailadresse zu ver­wen­den. Lege Dir für die Anmeldung pe Sexseiten lie­ber bei Googlemail oder GMX eine sepa­ra­te E‑Mailadresse an. Einige Pornoseiten- Betreiber spam­men die Kunden mit nicht abstell­ba­ren Newslettern zu.

    Außerdem emp­feh­le ich Dir auf die Probemitgliedschaft zu ver­zich­ten und gleich einen Monatszugang zu buchen. Die Testzugänge sind immer extrem abge­speckt und man wird zum Abspielen von Videos etc. sowie­so auf­ge­for­dert, voll­wer­ti­ges Mitglied zu werden.
  • 3.) Es öff­net sich ein Zahlformular der ame­ri­ka­ni­schen Abrechnungsfirma EPOCH, die sehr bekannt und seri­ös ist. Falls das Formular nicht schon auto­ma­tisch auf deutsch ein­ge­stellt wurde, kannst Du es im Seitenkopf über ein Auswahlfeld selbst ein­stel­len, kannst Aufgrund des güns­ti­gen Dollarkurses kos­tet die Mitgliedschaft nur 25 €. Es wird auf ein Abonnement hin­ge­wie­sen.

    Zu mei­ner Überraschung steht als Zahlungsmethode neben der Kreditkartenzahlung Paypal zur Auswahl. Das ver­wun­der­te mich sehr, da Paypal sich von Pornoseiten distan­ziert. Da dies sehr unge­wöhn­lich ist, wähl­te ich zur Bezahlung Paypal.

    Zwar hat der Betreiber von RealTeenNetwork.com bei der Kreditkartenzahlung eine Cross-Selling- Checkbox ein­ge­blen­det, das Häkchen aber nicht akti­viert. Wenn Du das Häkchen setzt, buchst Du für 30 € ein wei­te­res Abo für die Sexseite PuffyNetwork mit. Positiv ist außer­dem, dass keine Wohnanschrift abge­fragt wird.

    Zu mei­ner Freude wer­den bei der Paypalzahlung kei­ne­rel Angaben abge­fragt, sodass ich nur den Button „zu Paypal gehen“ kli­cken musste.
  • Wenn die Zahlung akzep­tiert wurde, erscheint die Meldung „CONGRATULATIONS. You order has been fully appro­ved, Thank you.“ Darunter ste­hen Username, Passwort, E‑Mailadresse und der Link zum Mitgliederbereich. Man erhält zeit­gleich eine E‑Mail mit einer Buchungsbestätigung.
Teenager Maedchen Tiny Emo

Test – Review Memberbereich

Der Login in den Memberbereich erfolgt von allen Webseiten des Netzwerkes über http://members.premiumgfs.com/members/. Ruft man die Startseite des Memberbereiches von PremiumGFs.com das erste Mal auf, sinkt die Spannung und Vorfreude rapide!

Die Seite sieht unglaub­lich unpro­fes­sio­nell aus! Die rosa­far­be­ne Hintergrundfarbe ter­ro­ri­siert die Augen. Links befin­det sich eine lange Menüleiste mit der Überschrift „Network of Sites“. Dort sind über 100 Links zu Pornoseiten auf­ge­lis­tet sind, die dem Netzwerk angehören.

Ein gro­ßes Banner mit einem PremiumGFs-Logo, 4 Fotos und dem Slogan „The lar­gest Collection of GFs on the web“ ver­zie­ren die Seite. Darunter befin­det sich eine klei­ne Menüleiste mit den Links „Photos | Movies | Models | ON DEMAND DVDS | LIVE CAMS“.

Über dem Banner ist der Link „Network Home“ der wich­tigs­te Link des Memberbereiches. Mit die­sem kommt man immer wie­der auf die Startseite zurück. Unter der Menüleiste fin­dest Du auf der Startseite eine große Box mit dem Titel „Latest Network Updates“. In die­ser wer­den 21 Video-Screenshots auf­ge­lis­tet, die die neu­es­ten Videos zeigen.

Sehr viel Werbung!

Unter den Video-Screenshots befin­den sich in der Box „Upcoming Updates“ drei Screenshots mit den zukünf­ti­gen Videoupdates. Unter die­ser folg­te eine Box mit dem Namen „New Sites“, die jedoch nur Werbebanner ent­hal­ten. Allgemein wird mit pene­tran­ter Werbung nicht gegeizt. Beispielsweise poopt immer wie­der ein neues Browserfenster der LiveCam- Seite pornstar.com auf. Sage und schrei­be 15 Links in der Navigation sind Werbelinks. Auch auf der rech­ten Seite der Hauptbox blinkt und zap­pelt ein ver­ti­ka­les Werbebanner.

Um sich die ange­bo­te­nen Erotikfilme anzu­se­hen, klickt man im Top-Menü auf den Link „Movies“. Auf 250 Seiten wer­den pro Seite 20 Screenshots auf­ge­lis­tet, was knapp 5000 Videos ergibt.

Klickt man auf diese Thumbnail-Grafiken, gelangt man auf die Videodetailseite. Hie kann man das Video mit einem auf Adobe Flash basie­ren­den JW-Player in einem Streaming- Fenster anse­hen. Über dem Videofenster fin­det man optisch schlecht auf­be­rei­tet diver­se Angaben zum Film. Man kann dort das Veröffentlichungsdatum, eine Sternchen-Bewertung, Kategorien, einen Beschreibungstext sehen.

Unter dem Videofenster befin­den sich sie­ben rosa-farbene Buttons für den Videodownload. Man kann die Sexfilme als WMV oder MP4-Format in ver­schie­de­nen Qualitätsstufen her­un­ter­la­den. Zwei Buttons sind mal wie­der ver­steck­te Werbelinks für Livecamsex- Seiten. Unter den Download- Buttons wer­den wei­te­re Werbebanner und the­men­re­le­van­te Videoempfehlungen eingeblendet.

Real Teen Network

Nur mittelmäßige Teenpornos

Inhaltlich und optisch haben mich die Videos sehr ent­täuscht! Meine letz­te Vorfreude ging ver­lo­ren, als ich die ers­ten Videos star­te­te. Wie bereits erwähnt, liegt der Hauptfocus von PremiumGFs.com auf Teens und Amateure (Girlfriends). Es sind jedoch auch MILFs (Frauen ab 30) dabei.

Obwohl alle 2–3 Tage Updates erfol­gen, fand ich keine FullHD Videos in 1080p- Auflösung. Die meis­ten Filme schei­nen schon ein paar Jahre älter zu sein und maxi­mal in SD-Auflösung. Mit ganz viel „Augen zu drü­cken“, schei­nen eini­ge Clips der Web HD – Auflösung mit 720p zu entsprechen.

Obwohl ich nach etwas län­ge­rer Suche sehr süße Teens gefun­den hatte, so war die „Action“ unglaub­lich lang­wei­lig. Entweder wird ewig mit dem Kameramann gequatscht oder es wird minu­ten­lang gestript oder mit Brüste & Hintern gewa­ckelt. Mir konn­ten die meis­ten Teenpornos wirk­lich nur ein Gähnen entlocken.

Die Mädchen sind unglaub­lich kame­ra­fi­xiert. Sie grin­sen, glot­zen und schau­spie­lern was das Zeug hält. Ich habe kei­nen ech­ten Orgasmus ent­de­cken kön­nen. Ich habe drei Filme ent­deckt, wo die Cumshots mit Kunstsperma (wahr­schein­lich mit einem Schlauch und einer Spritze) ins Gesicht der Mädchen gespritzt wurde.

Ich dach­te mir, dass ich viel­leicht einen schlech­ten Tag hatte und gab dem Memberbereich an einem ande­ren Tag eine zwei­te Chance. Aber auch dann regte sich nichts in der Hose. Meine Meinung ver­schlech­ter­te sich bei den vie­len Werbelinks, nicht funk­tio­nie­ren­den Links (Broken links) und dass man in dem Videofenster nicht vor- und zurück­spu­len konn­te! Klickt man auf die Timeline im Videoplayer, beginnt der Film immer wie­der von vorn.

Schöne Teenfotos

Anders sieht es hin­ge­gen bei den Fotos aus. Unter dem Meülink „Photos“ sind mit wenig Aufwand wun­der­schö­ne Teens auf­find­bar. Zu vie­len Videos wer­den par­al­lel auch Fotos angeboten.

Eine Javascript-Blätterfunktion erleich­tert eine ange­neh­me Navigation in den Bildergalerien. Es besteht auch die Möglichkeit, die gesam­te Fotoserie als ZIP-Datei zu downloaden.

Allerdings gilt auch hier: Echte Lust oder Orgasmusfotos suchst Du ver­ge­bens. Da sind ande­ren Teenporn- Seiten erheb­lich besser.

Unbekannte, sehr schöne Teenmodels

Über den Menüpunkt Models kannst Du Dir einen Überblick ver­schaf­fen, wel­che Mädchen auf PremiumGFs zu fin­den sind. Allerdings wur­den vie­len Girls gar keine Namen gege­ben oder hin­ter einem nied­li­chen Vornamen einen „18„bzw. davor die Wörter „Litle“ oder „Teen“ gesetzt.

Wahrscheinlich kann man von die­sen Namen von Pornostars oder ‑stern­chen reden: Kayden Krush, Kitty Karsen, Sarah Kimble, Little Summer, Little April, Tiny Tyler, Mandy Mayhem, Kristi Montana, Emo Emily, Tiny Tabby.

Wenn man sich die Mädels anschaut, hat man das Gefühl, als würde sie aus Russland betrie­ben werden.

Teen Girl Llittle Lupe

Erfahrungen mit der ABO – Kündigung

Um das Abonnement von PremiumGFs.com wie­der zu kün­di­gen, scrollt man bis an den Fuß der Website her­un­ter und klickt auf den Link „Click Here for Billing Support“.

  • Man lan­det dann auf der Seite epoch.com, die sich ein Eingabeformular ent­hält. Gib hier zwei Angaben ein. Entweder Dein Username und Deine E‑Mailadresse, oder Deine Abo-Nummer (Subscription ID), bzw. die Kreditkartennummer. Klicke dann auf den Button „Find my account“
  • Es öff­net sich eine Seite mit dem Titel „VERWALTEN SIE IHRE EINKÄUFE“. In einer Tabelle wird das Abo auf­ge­lis­tet. Klicke auf den Button „Stornieren“.
  • Es öff­net sich eine Box, in der nach dem Kündigungsgrund gefragt wird. Wähle „Kein Problem, bloß kein Interesse mehr“ und kli­cke auf den Button „Kauf stornieren“.
  • Es öff­net sich eine Seite mit einem „Spercial Offer“ (Sonderangebot), wo ange­bo­ten wird, für die Hälfte des monat­li­chen Preises Mitglied zu blei­ben. Wähle „Nein danke – bitte kün­di­gen Sie meine Mitgliedschaft.“ und kli­cke den Submit-Button.
  • Das war es schon. Man wird wie­der auf die Abo-Auflistungsseite zurück­ge­lei­tet und es steht nun unter dem Abo der Text „Wiederholung stor­niert“. Eine E‑Mail bestä­tigt die Kündigung nochmals.

Testurteil & Fazit zum Testbericht von PremiumGFs.com

PremiumGFs.com (alias RealTeenNetwork.com, Tinyteenpass.com) ist optisch und inhalt­lich nur mit­tel­mä­ßig umgesetzt.

Am schlimms­ten ist die mas­si­ve Werbung, die in Menüs und Buttons ver­steckt wurde und auf Werbebannern rum­zap­pelt und blinkt. Man bekommt ca. 5000 bunt gemisch­te Videos, wel­che nur weni­ge echte Teens zwi­schen 18 und 20 zei­gen. Entgegen den Versprechungen ver­fü­gen die Filme keine Full HD-Auflösung! Die meis­ten haben sogar links und rechts soge­nann­te Trauerränder (schwar­ze Balken), da die Kameras nur im Format 4:3, statt 16:9 filmt.

Das Schönste sind auf PremiumGFs die Fotos. Man kann sehr viele geile Teen- Girls fin­den und sei­ner eige­nen Fantasie frei­en Lauf lassen.

An die­ser Stelle möch­te ich noch­mals dar­auf hin­wei­sen, dass es sich bei RealTeenNetwork.com und TinyTeenPass.com um keine Teenporn Netzwerke han­delt. Nach der Buchung einer Mitgliedschaft erfährst Du, dass es sich mal wie­der um das PremiumGFs-Netzwerk handelt!

Man hat das Gefühl, als wenn es bei auf vie­len Vorschauseiten des Pornonetzwerkes mehr ver­spro­chen, als in Wirklichkeit gehal­ten wird. Ständig wird über­trie­ben, gemo­gelt und ver­schlei­ert! Diese These unter­mau­ert auch, dass Kunstsperma, statt ech­ter Cumshots ein­ge­setzt wird. Ich emp­feh­le Dir, lie­ber eine ande­re Teenseite zu wählen.

PremiumGFs.com besuchen
Webseiten Informationen
Land des Betreibers:
USAUSA
Sprache:Englisch
Kosten:1.29 € / 2 Tag Test (Abo)
29.95 $ / 1 Monat
Rebilling:ja
Test / Demo – Zugang:ja
Zahlungsarten:Kreditkarte
Abrechner:EPOCH
Mitgliederverwaltung:ja
Jugendschutzfilter:nein
Downloadlimit:nein
Updates:alle 2–3 Tage
Cross-Selling vor­ausge­wählt:nein
Angebotene Inhalte
Fotos / Bilder:
Anzahl:80.000 Pornobilder
Ø Auflösung:1600 × 1067 Pixel
Bildergalerie-Steuerung:ja
ZIP-Archive:ja
Videos:
Anzahl:5.000 Pornofilme
Sprache:Englisch
Ø Auflösung:Web HD 720p
Ø Länge:30 Minuten
Ø DL-Speed:10.000 kbit/sek
Format:WMV, MPEG, FLV, MP4
Download mög­lich:ja
Streaming mög­lich:ja
DRM-Kopierschutz:nein
Testbericht Zusammenfassung für PremiumGFs.com
Gesamt
68%
68%
  • Bildqualität – 83%
    83%
  • Videoqualität – 67%
    67%
  • Tonqualität – 67%
    67%
  • Exklusivität – 83%
    83%
  • Models – 100%
    100%
  • Authentische Gefühle – 50%
    50%
  • Abwechslung – 67%
    67%
  • Außergewöhnlichkeit – 67%
    67%
  • Contentmenge – 83%
    83%
  • Fairness – 50%
    50%
  • Versprechen / Realität – 33%
    33%
  • Sexuelle Anregung – 67%
    67%
  • Design – 67%
    67%
  • Navigation – 67%
    67%
  • Vorschau-Bereich – 67%
    67%
  • Updates – 83%
    83%
  • Geschwindigkeit – 100%
    100%
  • Kosten – 50%
    50%
  • Preis / Leistung – 50%
    50%
  • Bezahlung – 83%
    83%
  • Preistransparenz – 83%
    83%
  • Werbung / Spam – 33%
    33%
  • Stornierung – 83%
    83%
  • Gesamteindruck – 50%
    50%
Sending 
Benutzerbewertung
5 (1 Stimme)

Vorteile

  • viele Amateur- und Teenpornos
  • sehr junge Mädchen
  • wun­der­schö­ne Pornodarstellerinnen
  • Zahlung per Paypal möglich
  • keine Abfrage der Wohnanschrift

Nachteile

  • sehr viel ner­vi­ge Werbung
  • unüber­sicht­li­cher Aufbau
  • sel­ten echte Gefühle / Orgasmen
  • viele lang­wei­li­ge Pornofilme
  • sehr viele älte­re Pornos
Das könnte dir auch gefallen
Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.