Test - Review: TopModelFalle.com

Test: TopModelFalle.com

Test - Review: TopModelFalle.com

Test: TopModelFalle.com

0 46.989

Review der sehr authentischen, deutschen Amateursex- Pornoseite TopModelFalle.com

Bei Topmodelfalle.com locken fal­sche Modelscouts hüb­sche Frauen mit fal­schen Versprechungen in ein Fotostudio. Dafür zie­hen sie durch Tschechiens Straßen und Einkaufspassagen, um immer wie­der neue Mädels anzu­la­bern und abzuschleppen.

Ist ein ange­hen­des Nachwuchsmodel erst mal zum Fotoshooting über­re­det und im Studio ange­kom­men, machen die Scouts ein paar Fotos und wol­len immer mehr heiße Action vor der Kamera. Am Ende ist das Model nackt und wird im Interesse der eige­nen gro­ßen bevor­ste­hen­den Karriere zum Sex über­re­det und gna­den­los durchgevögelt.

In die­sem Review möch­ten wir Euch die Pornoseite TopModelFalle vorstellen. 

TopModelFalle.com besuchen

Meinung zum Vorschau – Bereich von TopModelFalle.com

Im Vorschaubereich kann man sich kurze (zen­sier­te) Videotrailern von ver­schie­den 11 Sets anse­hen, in denen die Handlung kom­pri­miert zusam­men­ge­fasst ist. Man kann sich also schon ein­mal ein gutes Bild davon machen, was einen erwartet. 

Zwar gibt es einen klei­nen FAQ, aber Informationen zum Preis bekommt man erst nach dem Eintragen der E‑Mail-Adresse. Auch haben mir Informationen zur Häufigkeit von Updates gefehlt.

Bewertung der Pornoseiten – Anmeldung

Im Anmeldeformular gibt man seine E‑Mail-Adresse und ein selbst gewähl­tes Passwort ein und dann kann man die Preise sehen. Es besteht die Möglichkeit einen Testzugang für 7,95 EUR oder gleich ein Monatspaket für 24,95 EUR zu buchen. 

Hat man sich für eine Zugangsmöglichkeit ent­schie­den, kann man ent­we­der per Bankeinzug oder Kreditkarte zah­len. Ich habe mich für die Kreditkartenzahlung ent­schie­den und füll­te im nach­fol­gen­den Formular die Daten aus. Die Abrechnung erfolgt über die Firma ViCash, ein mit­tel­gro­ßes deut­sches Abrechnungsunternehmen aus Berlin.

Nach dem Absenden des Formulars bekam ich dann die Zugangsdaten zum Memberbereich von Topmodelfalle.com per E‑Mail.

Erotikseitentest

Test – Review Memberbereich

Einloggen kann man sich direkt über die Vorschauwebseite und kaum ist man im Memberbereich, wird man erst ein­mal nega­tiv über­rascht, denn alle Videos und Fotos sind FSK16 zen­siert! Davon war in der Vorschau und im FAQ nichts zu lesen und ich war ziem­lich ent­täuscht, schließ­lich hatte ich gera­de Geld bezahlt und woll­te auch etwas dafür zu sehen bekommen …

Also muss­te ich mich nun, wohl oder übel, um die Jugendschutzfreischaltung küm­mern. Man hat ins­ge­samt zwei Möglichkeiten, ein­mal per Post im Post-Ident-Verfahren oder man schickt ein Foto mit sei­nem Gesicht und Personalausweis drauf an den Webseiten-Support. 

Allgemein übli­che Zugangstore wie z.B. Xcheck, über18 oder Ähnliches wer­den lei­der nicht ange­bo­ten, also muss man das haus­ei­ge­ne Post-Identverfahren durch­lau­fen, wenn man nicht so gerne sein Foto ver­schi­cken möch­te. Ich hatte jeden­falls keine Lust dazu und habe die AVS-Freischaltung per Post ausgewählt.

Sehr ärgerliche Jugendschutz-Überprüfung

Dann heißt es war­ten, dass der Postmann in ein paar Tagen kommt und mich als voll­jäh­rig iden­ti­fi­ziert. Ich habe dann etwas mehr als 2 Wochen gewar­tet und nichts pas­sier­te. Mein Probezugang (endet nach einer Woche) wurde mitt­ler­wei­le zu einem Monatsabo ver­län­gert, weil ich nicht gekün­digt hatte und ich hatte noch immer kei­nen vol­len Zugang zur Website. Also habe ich mich mit dem Support in Verbindung gesetzt. Das geht übri­gens schnell und pro­blem­los per Livechat und ich bekam als Info, dass die AVS Freischaltung per Post direkt an dem Tag abge­schickt wor­den sein soll, an dem ich sie ange­for­dert hatte. 

Tja, bei mir kam nur nichts an, warum wuss­te kei­ner und ich auch nicht. Also blieb mir nur noch die Option „Freischaltung per Foto“. Nachdem ich ein eini­ger­ma­ßen annehm­ba­res Foto hin­be­kom­men hatte, schick­te ich es per E‑Mail an den Support und hatte inner­halb von 12 Stunden end­lich vol­len und unzen­sier­ten Zugriff auf alle Fotos und Videos.

Jetzt mach­te das Surfen im Memberbereich natür­lich mehr Spaß und nun wurde ich posi­tiv über­rascht, denn ich habe nicht nur Zugang zum Memberbereich von Topmodelfalle.com, son­dern auch zu BittePoppen.com und SexyKurven.com. Über diese bei­den Memberbereiche werde ich noch­mal jedes für sich einen Bericht schrei­ben und sol­len hier keine Rolle spielen.

Das Mitglied erwar­ten bei Topmodelfalle ins­ge­samt 11 Sets mit jeweils 1 Video (45 min) und je Set ca. 500 Fotos. Das ist zwar nicht beson­ders viel, aber dafür qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ger, abso­lut exklu­si­ver und vor allem deutsch­spra­chi­ger Content. Also keine bil­lig ein­ge­kauf­te Ware aus Amerika, son­dern spe­zi­ell für die­ses Projekt erstell­te Inhalte. Das fin­det man sel­ten und ich bin dem­entspre­chend begeistert.

Test- Urteil Pornovideos 

Die Videos kann man sich in einem Flashplayer in 2 unter­schied­li­chen Qualitäten anse­hen, wobei die höher auf­ge­lös­te Variante vor­zu­zie­hen ist. Der Player ist sehr gut bedien­bar und die Videos las­sen sich ruck­el­frei und ohne lange Wartezeit abspie­len. Dazu gibt es noch die Möglichkeit sich den jewei­li­gen Film als hoch­auf­ge­lös­tes DivX Video in HD-Qualität (722×455 Pixel) als Live-Stream anzu­gu­cken. Das ist abso­lut vor­bild­lich und mehr als zeit­ge­mäß, denn selbst im Vollbild-Modus kann man so unver­pi­xel­te und schar­fe Bildqualität genießen. 

Ein Download aller­dings ist nicht vor­ge­se­hen und so kann man nur (html Kenntnisse vorraus­ge­setzt) über umständ­li­che Quelltext-Popelei die Videos speichern.

Geile Amateurpornos mit authentischer Story 

Die Video-Inhalte an sich sind toll und haben mir sehr gut gefal­len. Ein nicht sicht­ba­rer Kameramann und der Hauptdarsteller lau­fen anfangs immer durch Einkaufspassagen, Straßen oder ande­re öffent­li­che Plätze und quat­schen dann ein loh­nens­wer­tes „Opfer“ an. Nach ein wenig Gelaber kommt das Mädel mit ins Fotostudio, wird geschminkt und fotografiert. 

Irgendwann möch­te der Fotograf mehr sehen und gei­le­re Bilder machen, dann zieht sich das ange­hen­de Supermodel immer mehr aus. Kaum ist sie nackt, wird sie natür­lich befum­melt und am Schluss gefickt. Diese Story zieht sich durch alle Videos, wobei aber auf­grund der Variationen in Bezug auf die Locations und unter­schied­li­chen Mädels keine Langeweile aufkommt. 

Man ist immer wie­der gespannt, wie die Modelscouts es die­ses Mal wie­der hin­be­kom­men, das Model am Schluss zu vögeln. In einem der Videos macht das Mädel sogar nicht mit und haut ab. Das sorgt für ein wenig Realismus und es kommt einem nicht alles allzu gestellt vor. 

Gute Pornodarsteller
Pornoseitentest

Das schau­spie­le­ri­sche Talent hält sich natür­lich in Grenzen, aber man guckt gerne zu und eini­ge der Mädels bekom­men es ganz toll hin. Ungefähr 30% des jeweil­gen Videos ist Story und Gelaber, der Rest Hardcore-Sex-Action der feins­ten Sorte. Der Hauptdarsteller hat es echt gut drauf und nimmt die Frauen so rich­tig durch. Das macht er so gut, dass die Mädels teil­wei­se echte Geilheit und Gefühle zei­gen und man nicht nur geküns­tel­te Szenen prä­sen­tiert bekommt – super!

Apropos Models – die Darstellerinnen sehen alle gut aus, sie sind kein Teenie-Frischfleisch, son­dern reife und pral­le Mittzwanziger(innen). Also mal eine ange­neh­me Abwechslung von dem übli­chen Teen-Wahn auf vie­len ande­ren Webseiten.

Die Kameraarbeit, die Szenen-Ausleuchtung und der Originalton (ohne stö­ren­de Hintergrundmusik) sind ein­wand­frei. Man merkt hier waren Profis am Werk und ist so begeis­tert, das man die AVS-Gängelei bei der Anmeldung fast ver­ges­sen könnte…

Bewertung Pornofotos

Mit ca. 5000 Fotos auf­ge­teilt zu jeweils ca. 500 Fotos pro Set ist die Bildergalerie gut aus­ge­stat­tet. Alle Szenen aus den Videos wur­den dafür noch mal nach­ge­stellt und in hoher Qualität foto­gra­fiert. Viel Neues gibt es zwar nicht zu sehen, aber es ist toll, dass man sich das jewei­li­ge Model auch mal in Ruhe anse­hen kann. Die Bildgröße von 1024 x 683 geht zwar in Ordnung, aber manch­mal würde man sich grö­ße­re Bilder wün­schen. Das Galeriescript ist o. k. und leicht zu bedie­nen, aller­dings ver­misst man auch hier schmerz­lich eine Zip-Download- Funktion. Das ist scha­de, hier hilft nur alle Bilder per Hand spei­chern, denn ein Download-Tool funk­tio­niert bei Topmodelfalle lei­der nicht.

Webcams

Im Angebot ent­hal­ten sind 100 „Coins“ für die Nutzung der 216 (!) Webcams in der Membergalerie. Diese 100 Coins rei­chen aber gera­de mal 100 Sekunden. Mehr als kurz rein­gu­cken ist also nicht. Dann soll man natür­lich neue Coins kau­fen und das ist ziem­lich teuer: 600 Coins kos­ten 25 EUR und ent­spricht 10 Minuten Webcam Nutzung. Darauf habe ich ver­zich­tet, denn es gibt eine Menge ande­re und weit­aus güns­ti­ge­re Cam-Anbieter im Netz. Schade – ich hätte mir wenigs­tens eine ein­zi­ge Webcam für Member gewünscht, bei der man nicht drauf­zah­len muss.

Meinungen zu Seiten-Aufbau & Design

Das Vorschaulayout und der Mitgliederbereich sehen abso­lut gleich aus, „You-see-what-you-get“ ist auf der Tagesordnung und weiß zu gefal­len, denn kein umständ­li­ches Einloggen über irgend­wel­che Portale ist nötig. Die Navigation erfolgt über die Model-Bilder unter dem Videoplayer, das ist zwar ein­fach und intui­tiv, aber man muss dadurch viel umherscrollen.

Grafisch prä­sen­tiert sich Topmodelfalle in einem moder­nen und sehr schi­cken Gewand im Stil eines Videoportals. Gefallen hat mir die über­sicht­li­che Accountverwaltung, in der man seine Daten und Transaktionen gut im Blick hat und wo man, wie schon erwähnt, mit weni­gen Klicks kün­di­gen kann. Der FAQ aller­dings fällt mit nur 5 Fragen und Antworten etwas dürf­tig aus und Informationen zu Updates gibt es lei­der auch nicht.

Erfahrungen mit der ABO – Kündigung

Im FAQ und in der Accountverwaltung wird trans­pa­rent und kun­den­freund­lich auf eine ein­fa­che Kündigungsmöglichkeit hin­ge­wie­sen. Man kann jeder­zeit und ganz ein­fach mit ein paar Mausklicks die Mitgliedschaft been­den. Dazu sen­det man ein­fach das Kündigungsformular, wel­ches sich unter „Account“ befin­det, ab und dann erhält man eine Bestätigung per E‑Mail. Top!

Testurteil & Fazit zum Testbericht von TopModelFalle.com

Topmodelfalle über­zeugt mit deut­schem Content und einer ech­ten Story hin­ter den Fickszenen. Die exklu­si­ven, hoch­wer­ti­gen Videos und die Fotos in eben­so guter Qualität, sind sehens­wert und ein­zig­ar­tig auf dem deut­schen Pornomarkt. 

Allerdings sind 11 Sets nicht son­der­lich viel und wenn man, abge­se­hen von den Bonuszugängen, sich nur wegen die­ses Projektes ange­mel­det hat, ist es zu wenig, um einen Monatszugang für 24,90 EUR recht­fer­ti­gen zu kön­nen. Dafür gibt es aber einen güns­ti­gen Wochenzugang und da stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis wieder. 

Etwas scha­de ist die Jugendschutz-Gängelei, man würde sich wün­schen, dass man sich auch über ande­re eta­blier­te AVS-Systeme authen­ti­fi­zie­ren kann und nicht nur über das haus­ei­ge­ne AVS-System. Ansonsten hat mir das Projekt gut gefal­len und einen posi­ti­ven Eindruck hin­ter­las­sen. Ich komme gerne wie­der, wenn in Zukunft mehr neuer Content hinzukommt.

TopModelFalle.com besuchen
Webseiten Informationen
Land des Betreibers:
DeutschlandDeutschland
Sprache:Deutsch
Kosten:7,95 EUR / 7 Tage (Abo)
24,95 EUR / 31 Tage
Rebilling:ja
Test / Demo – Zugang:ja
Zahlungsarten:Kreditkarte, Lastschrift
Abrechner:ViCash, eige­nes System
Mitgliederverwaltung:ja
Jugendschutzfilter:ja
Downloadlimit:nein
Updates:keine
Cross-Selling vor­ausge­wählt:nein
Angebotene Inhalte
Fotos / Bilder:
Anzahl:5.000 Pornobilder
Ø Auflösung:1024×683 Pixel
Bildergalerie-Steuerung:ja
ZIP-Archive:nein
Videos:
Anzahl:11 Pornofilme
Sprache:Deutsch
Ø Auflösung:722×455
Ø Länge:45 Minuten
Ø DL-Speed:1.500 kbit/sek
Format:FLV
Download mög­lich:nein
Streaming mög­lich:ja
DRM-Kopierschutz:nein

Screenshots

Demo-Pics

Testbericht Zusammenfassung für TopModelFalle.com

Gute Pornos mit schlech­ter Internetumsetzung

Auch wenn die Pornos die­ser Webseite für Erwachsene inhalt­lich und visu­ell her­vor­ra­gend sind, so ist die Contentmenge doch eher etwas dürf­tig. Sehr ärger­lich sind die Jugendschutz- Abfrage und dass man keine Videos und Fotos down­loa­den kann.

Gesamt
80%
80%
  • Bildqualität – 67%
    67%
  • Videoqualität – 100%
    100%
  • Tonqualität – 100%
    100%
  • Exklusivität – 100%
    100%
  • Models – 67%
    67%
  • Authentische Gefühle – 67%
    67%
  • Abwechslung – 50%
    50%
  • Außergewöhnlichkeit – 83%
    83%
  • Contentmenge – 17%
    17%
  • Fairness – 67%
    67%
  • Versprechen / Realität – 100%
    100%
  • Sexuelle Anregung – 100%
    100%
  • Design – 100%
    100%
  • Navigation – 67%
    67%
  • Vorschau-Bereich – 83%
    83%
  • Updates – 17%
    17%
  • Geschwindigkeit – 100%
    100%
  • Kosten – 67%
    67%
  • Preis / Leistung – 67%
    67%
  • Bezahlung – 100%
    100%
  • Preistransparenz – 100%
    100%
  • Werbung / Spam – 100%
    100%
  • Stornierung – 100%
    100%
  • Gesamteindruck – 100%
    100%
Sending 
Benutzerbewertung
0 (0 Stimmen)

Vorteile

  • deut­sche Videos in Top-Qualität
  • abso­lut exklu­si­ver Content
  • faire Behandlung der Kunden
  • schnel­ler Support mit Livechat
  • tolle Aufmachung und Design

Nachteile

  • Alters-Verifizierungssystem (AVS) nach Bezahlung
  • zu wenig Content
  • kein Video-Download möglich
  • kein Foto-Download mög­lich (ZIP)
  • keine Updates
Das könnte dir auch gefallen
Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.