Test - Review: WickedPictures.com

Test: WickedPictures.com

Test - Review: WickedPictures.com

Test: WickedPictures.com

0 5.683

Review: Rezension der unglaublich geilen Premium- Pornoseite WickedPictures.com

Die meis­ten deutsch spre­chen­den Europäer dürf­ten nur ver­ständ­nis­los mit den Schultern zucken, wenn sie den Namen Wicked Pictures hören. Dabei gehört das Label zu den größ­ten Pornoproduzenten der Vereinigten Staaten.

So wie auch PRIVATE, VIVID und Digital Playground hebt sich WICKED deut­lich von den übli­chen Pornofilmen ab. Statt zusam­men­ge­schnit­te­ner Sexzenen han­delt es sich oft­mals um rich­ti­ge Spielfilme (Movies) mit Unterhaltungswert. 

Sie ver­fü­gen nicht nur über eine über­durch­schnitt­li­che Bild- und Tonqualität, son­dern auch über eine logi­sche Handlung, mit auf­wen­di­gen Kostümen, bild­schö­nen Schauspielern und coo­len Locations. Mit die­sem Konzept ist Wicked Pictures äußerst erfolg­reich und räumt regel­mä­ßig Awards und Auszeichnungen ab.

Sehr beliebt sind neben selbst ini­tier­ten WICKED Spielfilmpornos auch die nach­ge­spiel­ten Parodien wie z.B. Star Wars XXX, Peter Pan XXX, Batman V Superman XXX, Cinderella XXX, Men In Black: A Hardcore Parody, Scream XXX, Supergirl XXX (Superman Parody), Avengers XXX u.v.m. Meistens war Axel Braun der Regisseur.

Schon seit meh­re­ren Monaten lieb­äu­gel­te ich damit, end­lich Wicked Pictures einem kri­ti­schen Test zu unter­zie­hen. In die­sem Review möch­te ich Dir erzäh­len, was ich bei mei­ner Mitgliedschaft gese­hen habe. Ich freue mich immer über Fragen und Kommentare. Bitte schrei­be mir Deine Meinung unter die­sem Testbericht in das Kommentarfeld.

WickedPictures.com besuchen

Meinung zum Vorschau – Bereich von WickedPictures.com

Wicked Pictures TestRuft man wickedpictures.com im Browser auf, wird einem erst mal „der übli­che Porno- Standard“ gebo­ten. Eine Menüleiste, ein gro­ßer Slider in der Eigenwerbung läuft und eine klei­ne Übersicht, was in den ein­zel­nen Kategorien zu fin­den ist. 

Man kann sich über die vie­len unzen­sier­ten Vorschaubilder einen ers­ten Überblick über die ange­bo­te­nen Erotikfilme machen. Auch wenn man recht schnell die „Bezahlschranke“ zu Gesicht bekommt, kann man sehr tief in den Vorschaubereich eintauchen. 

Im Menu „Explore“ kön­nen die Unterpunkte „Scenes“. „Movies“ und „Girls“ etwas genau­er erkun­det wer­den. Bei allen ande­ren Menüpunkten steht man sofort vor dem Formular zum Abschließen der Mitgliedschaft. Der Einfachheit hal­ber gehe ich jeden der Menüpunkte im Einzelnen durch:

  • Scenes: Standardmäßig wer­den hier die neus­ten Clips ange­zeigt. Über den klei­nen Button rechts über den Vorschau – Bildern kann die Sortierung geän­dert wer­den. Zur Auswahl ste­hen die Sortierung nach Bewertung und die am häu­figs­ten Angesehenen.

    Klickt man auf eines der Vorschau- Bilder lan­det man in der Detailansicht des jewei­li­gen Fotos. Für ein wenig Vorfreude sorgt das große Videofenster mit einem Pfeil darin. Doch die Vorfreude hält nicht lange. Anstelle eines Vorschau-Videos bekommt man wie­der das Formular zur Anmeldung prä­sen­tiert.

    Ansonsten kann man sich einen guten Überblick dar­über ver­schaf­fen, wie die Seite gene­rell auf­ge­baut ist. Verwirrend ist jedoch, dass ein Klick auf ein Vorschau-Bild ent­we­der die Videoseite auf­ruft oder das Anmeldeformular.
  • Movies: Dieser Bereich ist in der glei­chen Weise auf­ge­baut, wie der Scenen – Bereich. Mit einem Unterschied, dass hier die Szenen in vol­ler DVD-Länge vor­han­den sind.
    Girls: Dies ist der letz­te Menüpunkt, den man sich etwas genau­er anse­hen kann. Die Startseite des Bereiches gleicht denen der Anderen. Klickt man auf eines der Vorschau-Bilder, lan­det man aber lei­der wie­der im Anmeldeformular.
Pete Pan XXX - Axel Braun Parodie
Pete Pan XXX – Axel Braun Parodie

Bewertung der Pornoseiten – Anmeldung

Hat man sich über­zeu­gen las­sen, kann die Anmeldung auf zwei mög­li­che Arten durch­ge­führt wer­den. Einmal, indem man sich durch den Vorschau-Bereich klickt, bis das Formular zur Anmeldung erscheint. Die Zweite wird über den roten Button in der lin­ken, obe­ren Ecke gestar­tet. Welche von bei­den Methoden man wählt, bleibt sich gleich – man lan­det immer auf dem­sel­ben Formular.

  • Im ers­ten Schritt gibt man einen aus­ge­dach­ten Usernamen sowie ein Passwort ein. Im zwei­ten Schritt wählt man einen Zahlplan aus. Man kann zwi­schen vier Optionen aus­wäh­len, wobei ich von dem Probeabo abra­te. Hierbei han­delt es sich um einen ein­ge­schränk­ten Zugang, bei dem man nicht auf alle Bereiche vol­len Zugriff erhält.
  • Wer erst ein­mal tes­ten möch­te, wählt den 1‑Monats-Zugang für 29,99 Euro. Außerdem kann ein vier­tel­jähr­li­cher sowie ein jähr­li­cher Zugang aus­ge­wählt wer­den. Als Letztes wählt man die Zahlmethode aus. Die Option Kreditkarte kann direkt ange­wählt wer­den. Daneben gibt es noch ande­re Bezahlmethoden hin­ter der Checkbox „Other Payment Options“. 
  • Es öff­net sich ein Zahlformular der Firma EPOCH. Dort steht noch­mals zusam­men­ge­fasst, dass es sich um eine Mitgliedschaft der Seite www.wickedpictures.com han­delt. Man erfährt, was die Mitgliedschaft kos­tet und dass diese sich monat­lich ver­län­gert, wenn sie nicht gekün­digt wird. Außerdem erscheint der Hinweis, dass auf der Abrechnung „mgbil­lin­gu“ steht. 
  • Ich wähle die Option Sofortüberweisung, da so keine Gefahr besteht, dass unbe­rech­tig­ten Abbuchungen getä­tigt wer­den kön­nen. Das Formular ver­än­dert sich und man muss nur noch sei­nen Vor- und Nachnamen, seine Postleitzahl, sein Land und eine E‑Mail-Adresse ange­ben. Cross-Selling-Felder, mit denen uner­wünsch­te Produkte unter­ge­scho­ben wer­den sol­len, gibt es nicht abzuhaken.
  • Mit einem Klick auf „Complete this tran­sac­tion“ star­tet die eigent­li­che Zahlung. Der Ablauf vari­iert je nach Hausbank z.B. per MobileTan.

Leider leis­tet man sich einen klei­nen Ausrutscher. Nach erfolg­ter Bestellung wird ein Fenster mit allen not­wen­di­gen Daten ange­zeigt. Dieses ver­schwin­det jedoch so schnell, dass man keine Gelegenheit hat, einen Screenshot zu erstel­len oder die Seite aus­zu­dru­cken. Unter Umständen kann dies Probleme geben, wenn die Bestätigungsmail nicht kor­rekt zuge­stellt wird.

Zeitgleich bekommt man eine E‑Mail mit einer über­sicht­li­chen Bestellzusammenfassung von EPOCH zugeschickt.

Deadpool XXX - Porn parody
Deadpool XXX – Porn parody

Test – Review Memberbereich

Nachdem ich mich ein­ge­loggt habe, bin ich erst mal ver­wirrt. Anstatt auf der Startseite von wickedpictures.com zu lan­den, bekom­me ich eine Seite mit Werbung für diver­se Netzwerke prä­sen­tiert. Erst nach eini­gen Sekunden und etwas Suchen finde ich des Rätsels Lösung. Man befin­det sich in einer glo­ba­len Pornosoftware namens „PORNPORTAL“ und muss auf den Button „Continue to Wicked“ kli­cken und am bes­ten davor den Haken „Skip this step the next time I log in“ set­zen! Erst dann wird man zur eigent­li­chen Startseite weitergeleitet.

Wenn man sich auf der Startseite genau­er umge­se­hen hat, fin­det man sich nach dem Einloggen recht schnell zurecht. Dazu gekom­men sind nur ein paar Menüpunkte. Hinter die­sen ver­ber­gen sich wei­te­re Werbeangebote, die man dazu buchen kann. Das ist auch schon der Punkt, der mir nega­tiv auf­fällt. An allen Ecken stößt man auf Werbung, die mir wei­te­re Angebote machen.

Die wich­tigs­ten Navigationspunkte sind Explore (engl. erkun­den) -> Scenes (Szenen), Movies (Filme), Girls (Mädchen) sowie Categories (Kategorien).

Verständlicher Seitenaufbau mit vielen Features

Die Bereiche für die Szenen, Filme und Girls sehen genau­so aus, wie sie auch in der Vorschau aus­se­hen. Allerdings sehen die Szene-Seiten ein biss­chen anders aus. Es gibt jetzt unter dem gro­ßen Videofenster neben dem „Like“ und „Favorite“ – Buttons noch zwei Buttons „Settings“ und „Download“.

Star Wars XXX - Porn parody
Star Wars XXX – Porn parody

Leider benutzt die Software einen Player auf Flash-Basis und gehört nicht zu den schnells­ten. Bereits in der zweit-niedrigsten Qualitätsstufe benö­ti­gen die Filme eini­ge Zeit, bis die ruck­el­frei abge­spielt wer­den. Über den Settings-Button lässt sich die Abspielqualität ein­stel­len. Diese ist in vier Stufen, von SD bis Full-HD verfügbar.

Klickt man auf den Download-Button, ist man arg ent­täuscht! Anstatt die Filme auf die Festplatte zu laden, wird man auf­for­dert, einen VIP-Pass zu ordern. Im Klartext heißt das, man bezahlt 30 Euro im Monat und soll dann noch ein­mal 10 Euro monat­lich bezah­len, um die Filme auf die Festplatte zu laden. Das ist mehr wie ärger­lich!!! Wenn Du aber die Browserplugins Firefox Ant Video Downloader oder Chrome Video Downloader Pro instal­lierst, kannst Du die Videos trotz­dem downloaden. 🙂

Wirklich hilf­reich ist die Bewertungsfunktion und die Möglichkeit, den Film zu den Favoriten hin­zu­zu­fü­gen. Eine Darstellerliste (Featured Performers) ist prak­tisch, da man dort alle Pornostars nament­lich fin­den und von dort aus auf eine Model-Setcard-Seite gelan­gen kann. 

Auch die Kategorien, die Szenenbeschreibung; die Anzahl der Votings; das Veröffentlichungsdatum; die Anzeige in wel­cher DVD die Szene vor­kommt; sowie die Kommentarfunktion sind sehr aufschlussreich.

Batman XXX - Porn parody
Batman XXX – Porn parody

Hochwertige Pornos aus erster Hand

Aktuell kannst Du über 900 Porno- DVDs (Movies) her­un­ter­la­den. Das ist eine unvor­stell­ba­re Menge und die monat­li­che Gebühr dage­gen ein Witz! Die meis­ten DVDs sind auch in Szenen down­load­bar. Derzeit über 5.000 Pornoszenen angeboten.

Da Wicked Pictures ein Pornoproduzent ist, hät­ten wir die­sen Review (Testbericht) auch in den Kateorien Video on Demand, oder Porno Netzwerke ein­sor­tie­ren kön­nen. Aber da das Pornolabel vor­ran­gig Sexspielfilme zeigt, haben wir uns für die Kategorie Sexfilme entschieden.

Erstklassige Inhalte der Sexfilme

Eigentlich kann man von einem der „größ­ten Pornoproduzenten der USA“ viel Abwechslung in den Sexzenen erwar­ten. Jedoch fällt auf, dass die Handlungen eher im Bereich des „Normalen“ lie­gen und kaum außer­ge­wöhn­li­che Handlungen zei­gen. Solodamen, nor­ma­ler 1‑zu‑1 Sex, Masturbation oder les­bi­sche Spielchen sind am häu­figs­ten zu sehen.

Cinderella XXX Porn parody
Cinderella XXX Porn parody

Die Pornos ent­spre­chen meis­tens immer dem­sel­ben Schema: Anblasen, Vaginasex, Analsex, Cumshot ins Gesicht. Wer lei­den­schaft­li­chen BDSM, geile Squirt – Orgasmen oder einen Gangbang mit ech­ten Gefühlen sehen möch­te, hat hier schlech­te Karten.

Viele Damen beschwe­ren sich ja dar­über, dass Pornos meis­tens keine Handlung haben. Zu deren Freude sei zu erwäh­nen, dass man viele Wicked Pornos eher als Sexspielfilme bezeich­nen kann. Besonders die Porno-Parodien und Sexfilme mit Handlung haben einen gewis­sen Unterhaltungscharakter und sind defi­ni­tiv frau­en­freund­lich. Solltest Du pla­nen, Deine Partnerin mit Sexfilmen zu begeis­tern, soll­test Du einen Wicked Pictures Porno wählen.

Allerdings sind die Filme alle aus­schließ­lich in eng­li­scher Sprache und ent­we­der ver­steht man Englisch oder igno­riert die Sprechzenen.

Cinderella XXX Axel Braun
Cinderella XXX Axel Braun, Pornodarstellerin: Samantha Saint

Hochkarätige Pornostars

Aktuell fin­det man auf Wicked Pictures ca. 760 Pornodarstellerinnen. Die meis­ten von ihnen sind sehr hübsch und gut gebaut. Es wird somit eine unglaub­li­che Vielzahl an Schönheitsidealen wird bedient.

Das Studio hat für seine Porno Spielfilme viele bekann­te Erotikstars unter Vertrag. Sehr beliebt sind z.B. Jenna Jameson, Stormy Daniels, Lisa Ann, Jessica Drake, Chasey Lain, Austin Kincaid, Madelyn Marie, Holly Sampson, Samantha Saint, Asa Akira, Alektra Blue, Nicole Aniston, Christy Mack, Stormy Daniels, Alexis Taxas, Eva Angelina, Kirsten Price, Lexi Belle, India Summer, Dillion Harper, Jenna Haze, Jenna Presley, Nikki Benz, Misty Stone, Riley Reid, Riley Steele, Holly Sampson, Brandi Love, Romi Rain, Faye Reagan, Kristen Price, Sophia Rossi, Stormy Daniels, Anikka Albrite, Chasey Lain, Katsuni, Natalia Starr, Annie Cruz, Kelly Diamond, Sara Luvv, Jenny Hendrix, Brooklyn Lee, Brooklyn Lee, Tera Patrick, Hillary Scott, Abbey Brooks, Briana Banks, Nina Hartley, Katja Kassin, Marie Luv, Sandee Westgate, Angela White, Puma Swede, Valentina Nappi, Amy Brooke, Spencer Scott, Juli Ashton, Jennifer Luv, Kaycee Brooks, Allie Haze und Lupe Fuentes 

Die dar­stel­le­ri­schen Qualitäten unter­schei­den sich bei der Vielzahl an Modellen. Manche agie­ren recht natür­lich, häu­fi­ger wird man dage­gen auf unna­tür­lich lau­tes Gestöhne tref­fen. Aber Geschmäcker sind nun mal ver­schie­den und viele Amerikaner schei­nen auf dicke Silikonbrüste, auf­ge­spritz­te Lippen und künst­li­ches Gestöhne zu stehen. ^^

Prinzessin Leia bläst Penis von Darth Vader
Star Wars XXX: Prinzessin Leia bläst Penis von Darth Vader

Viele Pornos mit Kondom

Für Europäer ist es eher gewöh­nungs­be­dürf­tig, dass fast alle Frau-Mann Szenen mit Kondomen gedreht wer­den. Wicked ist eines der weni­gen Unternehmen, die eine Kondompflicht ein­ge­führt haben. 

Das hat einen ein­fa­chen und erns­ten Hintergrund. In den Vereinigten Staaten gab es in der Vergangenheit meh­re­re Fälle, bei denen Darsteller eine HIV-Erkrankung ver­schwie­gen haben. Nach Bekanntwerden der Erkrankungen geriet die Pornoindustrie stark unter Druck. 

Obwohl mitt­ler­wei­le mit Gesundheitszertifikaten und ärzt­li­chen Attests erheb­lich mehr auf die Gesundheit der Porno Stars geach­tet wird, möch­te Wicked auch für die gesund­heit­li­che Aufklärung der Zuschauer und Pornokonsumenten ein „Zeichen“ setzen.

Bilder-Galerien etwas versteckt

Nur durch einen Zufall ent­deck­te ich die Bildergalerien. Guckt man sich die Modelseiten genau­er an, fin­det man bei eini­gen Models eine unschein­ba­re Box mit dem Titel „Picture Gallery“. 

Über diese kann man tau­sen­de Fotos auf­ru­fen, die sich pro­blem­los blät­tern und navi­gie­ren las­sen. Sehr cool ist auch eine Slideshow-Funktion, die die Fotos alle 3 Sekunden weiterblättert.

Es ist auch mög­lich, ganze Bildergalerien als ZIP-Datei down­zu­loa­den. Die Fotos haben eine gigan­ti­sche Auflösung von 2495 x 1663 Pixeln. Die Fotos wur­den eben­falls von Profis auf­ge­nom­men. Offenbar wurde der Dreh immer für ein paar Schnappschüsse unterbrochen.

Die Bildergalerien vie­ler Pornos ver­ber­gen sich über den unschein­ba­ren Button oben rechts über dem Videofenster unter Options -> View Pictures.

Auch wenn die Fotografie immer mehr im Schatten der hoch­auf­lö­sen­den HD-Videos ver­schwin­det, gibt es immer noch nicht weni­ge Anhänger gut gelun­ge­ner Fotos.

Axel Braun Porn
Die Kostüme der Axel Braun Pornos sehen bes­ser aus, als Filmstudios in Hollywood.

Meinungen zu Seiten-Aufbau & Design

Der Seiten-Aufbau von wickedpictures.com ist rela­tiv ein­fach und rich­tet sich nach den Standards. Oben fin­det sich das Menü und dar­un­ter die ein­zel­nen Abschnitte im Schnellzugriff. Soweit ist das logisch. 

Was etwas ver­wirrt und bereits in den Punkt „Design“ ein­fließt ist die Werbung, wel­che über­all auf der Seite zu fin­den ist. Diese stört das eigent­lich gute Design doch beträcht­lich. Ein posi­ti­ver Punkt sind die Farben. Diese sind sehr zurück­hal­tend und len­ken nicht vom Inhalt der Seite ab.

Positiv über­rascht hat mich der iPhone-Test. Das Seitendesign passt sich „respon­si­ve“ an das mobi­le Endgerät an. Man kann also auch mobil völ­lig pro­blem­los auf der Seite sur­fen und alle Szenen und Fotos auf­ru­fen. Davon kön­nen sich ande­re Erotikseiten eine große Scheibe abschnei­den. Echt Klasse!

Erfahrungen mit der ABO – Kündigung

Die Seitenbetreiber sto­ßen den Kunden nicht mit der Nase dar­auf, wie man das Abonnement wie­der kün­di­gen kann. Immerhin soll man ein paar Monate ein zah­len­des Mitglied blei­ben. Jedoch wurde die Seite https://support.wickedpictures.com/ ein­ge­rich­tet, die über das Fuß-Menü am Ende der Webseite auf­ruf­bar ist.

Spider Man XXX - A porn parody
Spider Man XXX – A porn parody

Man kann auf die­ser Seite eine Telefonnummer, einen Livechat, einen Kontakt zum Skpe-Chat und einen F.A.Q. fin­den, der die wich­tigs­ten Fragen erklärt. Kaum eine Pornoseite fährt mit so einem trans­pa­ren­ten Support-Angebot auf!!!!

Uns inter­es­siert der Link „How can I can­cel my mem­bers­hip“, den man über das obere Menü „Billing Questions“ erreicht. Dort steht unter „Cancel via online form“, dass der Vorgang drei Tage dau­ern soll. 

Jedoch habe ich aufs Warten keine Lust und erin­ne­re mich an die E‑Mail-Bestellbestätigung von EPOCH. Ich kli­cke in der E‑Mail auf den EPOCH-Link, lande auf einem Formular mit dem Namen „FIND MY PURCHASE“, gebe mei­nen Benutzernamen und meine E‑Mail ein und kli­cke auf den Button „Find my purchase“.

Voilà, es wird unter „Manage Your Purchases“ die Buchung ange­zeigt. Wieder kann man per Chat, Skype oder Telefon kün­di­gen. Ich kli­cke dann auf den „Cancel“-Button recht neben der Bestellung.

Es öff­net sich eine Box, in der nach dem Kündigungsgrund (Cancel Reason) gefragt wird. Ich wähle „No pro­blem, just moving on“ und kli­cke „Cancel Purchase“. Es öff­net sich eine Seite mit dem Titel „Special Offer“. Wir leh­nen das Sonderangebot mit „No Thanks“ ab und kli­cken auf den Submit-Button.

Das war es schon. Man lan­det wie­der in der Abo-Übersichtsseite und sieht „Cancelled Recurring“. Zeitgleich erhält man eine Kündigungsbestätigung per E‑Mail.

Batman vs Superman XXX Wicked Pictures
Batman vs Superman XXX Wicked Pictures

Testurteil & Fazit zum Testbericht von WickedPictures.com

Wicked Pictures ist neben Digital Playground und VIVID defi­ni­tiv DIE Anlaufstelle für hoch­wer­ti­ge Pornos mit Handlung! 

Aufgrund der teil­wei­se blockbuster-reifen Locations, den extrem gut aus­se­hen­den Darstellern in Starbesetzung, den schö­nen Kostümen und pro­fes­sio­nel­len Produktionstechniken – könn­te man mei­nen, man schaue einen ganz nor­ma­len guten Spielfilm mit Sex- Szenen! 

Neben ver­dammt gut umge­setz­ten Parodien und frau­en­freund­li­chen Pornos, fin­det man auch tau­sen­de hoch­wer­ti­ge Erotikfilme, die jedoch eher dem nor­ma­len „ame­ri­ka­ni­schen Einheitsbrei“ entsprechen.

Allein schon die Porn Parodien Star Wars, Peter Pan, Batman, Superman und Cinderella sind es Wert, bei wickedpictures.com eine Mitgliedschaft abzu­schlie­ßen. Wer auch ein Fan eines Superstars ist, soll­te sich eben­falls die extrem hoch­wer­ti­gen Fickfilme nicht ent­ge­hen lassen!

Was etwas stö­rend wirkt, ist, dass viele Szenen „over­ac­ted“ (über­trie­ben) wir­ken. Man wird also häu­fi­ger abnor­mal lau­tes Gestöhne zu hören bekom­men. Da ich per­sön­lich zudem auch nicht auf Silikonbrüste und Schönheitschirurgie stehe, emp­fin­de ich viele Filme etwas zu künst­lich und zu sehr geschauspielert.

Die Anmeldung ist ein­fach und fair. Dass mir keine wei­te­ren Cross-Selling- Angebote unter­ge­scho­ben wer­den, ist ein gro­ßer Pluspunkt. Mich stö­ren jedoch zwei Dinge: Zum einen, dass man trotz einer teu­ren Mitgliedschaft stän­dig auf­ge­for­dert wird wei­ter Geld zu inves­tie­ren. Das allein wäre noch eini­ger­ma­ßen ertrag­bar. Doch selbst für die Downloadmöglichkeit muss man eine wei­te­re Mitgliedschaft abschließen.

WickedPictures.com besuchen

Weiterführende Links:

Webseiten Informationen
Land des Betreibers:
USAUSA
Sprache:Englisch
Kosten:1,00 € / 2 Tage (Abo)
29,99 € / Monat
59,95 € / 3 Monate
100,88 € / 1 Jahr
Rebilling:ja
Test / Demo – Zugang:ja
Zahlungsarten:Kreditkarte, Lastschrift
Abrechner:EPOCH
Mitgliederverwaltung:ja
Jugendschutzfilter:nein
Downloadlimit:nein
Updates:wöchent­lich
Cross-Selling vor­ausge­wählt:nein
Angebotene Inhalte
Fotos / Bilder:
Anzahl:300.000 Pornobilder
Ø Auflösung:2495 x 1663 Pixel
Bildergalerie-Steuerung:ja
ZIP-Archive:ja
Videos:
Anzahl:5.000 Pornofilme
Sprache:Englisch
Ø Auflösung:Full HD 1080p
Ø Länge:60 Minuten
Ø DL-Speed:100.000 kbit/sek
Format:FLV, MP4
Download mög­lich:ja
Streaming mög­lich:ja
DRM-Kopierschutz:nein

Screenshots

Testbericht Zusammenfassung für WickedPictures.com

Pornos im Blockbuster Spielfilm-Format

Dieses Pornostudio hat mehr­fach bewie­sen, dass der Spagat zwi­schen einer rich­ti­gen Spielfilm-Handung und Pornografie funk­tio­nie­ren kann. Die pro­fes­sio­nel­len Kostüme, Locations und Requisiten lie­fern ein stim­mi­ges Gesamtbild und sor­gen dafür, dass Pornofilme auch mit der Partnerin gemein­sam genos­sen wer­den kann. Diese Pornoseite erhält in unse­rem Review eine ganz klare Empfehlung.

Gesamt
89%
89%
  • Bildqualität – 100%
    100%
  • Videoqualität – 100%
    100%
  • Tonqualität – 100%
    100%
  • Exklusivität – 100%
    100%
  • Models – 100%
    100%
  • Authentische Gefühle – 50%
    50%
  • Abwechslung – 100%
    100%
  • Außergewöhnlichkeit – 100%
    100%
  • Contentmenge – 100%
    100%
  • Fairness – 83%
    83%
  • Versprechen / Realität – 100%
    100%
  • Sexuelle Anregung – 83%
    83%
  • Design – 100%
    100%
  • Navigation – 100%
    100%
  • Vorschau-Bereich – 100%
    100%
  • Updates – 83%
    83%
  • Geschwindigkeit – 100%
    100%
  • Kosten – 50%
    50%
  • Preis / Leistung – 100%
    100%
  • Bezahlung – 100%
    100%
  • Preistransparenz – 83%
    83%
  • Werbung / Spam – 33%
    33%
  • Stornierung – 67%
    67%
  • Gesamteindruck – 100%
    100%
Sending 
Benutzerbewertung
0 (0 Stimmen)

Vorteile

  • extrem hoch­wer­ti­ge Pornos
  • Parodien bekann­ter Kinofilme
  • sehr bekann­te und belieb­te Pornostars
  • Frauenfreundliche Erotik Spielfilme
  • hoch­wer­tig auf­ge­bau­te Webseite

Nachteile

  • Extrem viel Werbung
  • Download-Funktion kos­tet 10$ Extra
  • geschau­spie­ler­te Gefühle
  • viele Models haben Silikonbrüste
  • EPOCH-Formulare nur in Englisch
Das könnte dir auch gefallen
Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.