Test - Review: Gamelink.com

Test: GameLink.com

Test - Review: Gamelink.com

Test: GameLink.com

1 8.065

Review: Testbericht des erstklassigen Video-on-Demand Pornoportals GameLink.com

Kannst Du Dich noch an die Zeiten erin­nern, in denen Videotheken der neu­es­te Stand der Entwicklung waren? In den meis­ten grö­ße­ren Städten gab es gleich meh­re­re davon. Das Angebot war breit gefä­chert, von Kinder- und Familienfilmen über Action, Thriller und Western bis hin zu Horror. Ganz hin­ten, in einem abge­trenn­ten Bereich gab es die „Schmuddelecke“, in dem man sich Pornos aus­lei­hen konnte. 

Heute sind Videotheken fast von der Bildfläche ver­schwun­den. Sie wur­den durch Streaming Dienste abge­löst, die es erlau­ben, die neu­es­ten Videos bequem daheim auf dem Fernsehgerät anzu­se­hen. Bekannte Anbieter sind Maxdome, AMAZON Prime oder Netflix, aber auch EntertainTV der Telekom oder Select Video von Vodafone/Kabel Deutschland. So gut diese Angebote auch sein mögen, haben sie einen Haken: Pornos gehö­ren nicht zum Angebot. Diese Lücken schlie­ßen spe­zi­el­le Anbieter wie Gamelink.com und andere.

Gamelink Review

Sicher gehörst Du auch zu den Männern, die ab und zu Pornos gucken. Dann ist Gamelink.com eine Seite, die Du Dir mer­ken soll­test. Der Name ist irre­füh­rend, weil es sich kei­nes­wegs um eine Plattform für Computerspiele han­delt. Vielmehr ist Gamelink.com einer der größ­ten Anbieter von Videos on Demand (VOD), der sich auf Pornos spe­zia­li­siert hat. Die Webseite ver­fügt über ein rie­si­ges Archiv von mehr als 110.000 (!) Pornofilmen aller denk­ba­ren Kategorien.

Ich habe mir GameLink mal etwas näher ange­se­hen. Ich hoffe, dass ich Dir mit die­sem Review hel­fen kann, eine gute Quelle zu fin­den, wo Du zukünf­tig legal und preis­wert Deine Pornos online kau­fen kannst. (Denn fast alle Inhalte der PornTube-Portale sind ille­gal!) Bitte hin­ter­las­se unter dem Testbericht einen Kommentar, wenn Du Fragen hast oder Deinem Meinung zur Erotikseite oder die­sem Test hin­ter­las­sen möchtest.

Gamelink.com besuchen

Meinung zum Vorschau – Bereich von Gamelink.com

Der Vorschaubereich wird durch eine Slide Show domi­niert, bei der in einer Schleife stän­dig 5 Pornos vor­ge­stellt wer­den. Allerdings gestat­tet nur einer davon einen kos­ten­lo­sen Trailer als Appetithäppchen. Der gesam­te Vorschaubereich ist in eng­li­scher Sprache gehal­ten. Leider gibt es keine Möglichkeit, Deutsch als Sprache auszuwählen. 

Die Auswahl der Filme ist gera­de­zu über­wäl­ti­gend. Du kannst aus vie­len Kategorien wäh­len, von A wie Analsex bis T wie Teens. Deutsche Pornos fin­dest Du in der Kategorie Ethnic Porn im Untermenü German. Dort ste­hen fast 1.700 Titel zur Auswahl.

Klickst Du auf einen Titel, siehst Du das Cover der betref­fen­den DVD. Du kannst auch die Rückseite anse­hen. Weiter unten fin­dest Du eine kurze Inhaltsbeschreibung, die Namen der Darsteller und das Produktionsstudio. Du kannst Dir anse­hen, wel­che wei­te­ren Filme des betref­fen­den Pornostars auf Gamelink ver­füg­bar sind, wel­che Filme gera­de beson­ders ange­sagt oder gera­de neu her­aus­ge­kom­men sind und wel­che sich bei den Mitgliedern beson­de­rer Beliebtheit erfreuen. 

In der Suchleiste ganz oben kannst Du nach Filmen, Stars und auch Studios suchen. Allein bei den Stars bekommst Du mehr als 45.000 Ergebnisse. Die Erotikvideos wer­den von mehr als 1.700 Studios (auch Labels genannt) pro­du­ziert. Für die Unmenge an Suchergebnissen ste­hen Dir zahl­rei­che Filter zur Verfügung. Am gän­gigs­ten sind Filter nach Porno-Kategorie, Nationalität der Darsteller oder Qualität des Streams.

Alles in allem wirkt der Vorschaubereich sehr anre­gend und weckt große Hoffnungen auf den Inhalt im Mitgliederbereich. als Mangel emp­fand ich jedoch die Fakten, dass ich mir nur einen kos­ten­lo­sen Trailer anse­hen konn­te und dass als Sprache aus­schließ­lich Englisch ange­bo­ten wird. Erwartungsvoll mel­de­te ich mich bei Gamelink.com an.

Bewertung der Pornoseiten – Anmeldung

Die Anmeldung auf Gamelink ist ver­gleichs­wei­se ein­fach. Du benö­tigst kei­nen Benutzernamen, son­dern die E‑Mail-Adresse, die Du bei der Registrierung angibst, stellt gleich­zei­tig Deinen Benutzernamen dar. 

Meiner Erfahrung nach ist es bes­ser, wenn Du zur Anmeldung eine E‑Mailadresse ver­wen­dest, die aus­schließ­lich für Porno-Seiten wie Gamelink bestimmt ist. GMail ist beson­ders gut geeig­net, weil ande­re Anbieter wie Web.de, Freenet oder T‑Online E‑Mails mit por­no­gra­fi­schem Inhalt oft her­aus­fil­tern und sie Dir nicht zustellen. 

Beim nächs­ten Schritt musst Du Dein Passwort wäh­len. Du soll­test jedoch aus Bequemlichkeit nicht das­sel­be Passwort für meh­re­re Seiten benut­zen oder eines wäh­len, das leicht zu erra­ten ist. Am sichers­ten ist es, wenn Du ein von Google vor­ge­schla­ge­nes Passwort ver­wen­dest, das aus einer Reihe von zufäl­li­gen Buchstaben, Zahlen und Zeichen besteht. Google Smart Lock merkt sich das Passwort und spei­chert es, sodass Du es Dir nicht mer­ken musst. 

Um Zugang zur Webseite zu erhal­ten, musst Du in der Checkbox „I am 18 and over and accept the terms and con­di­ti­ons“. Darunter ist bei einer ande­ren Checkbox bereits ein Häkchen gesetzt. Damit erklärst Du Dein Einverständnis, Werbung per E‑Mail zu bekom­men. Damit ist die Anmeldung bereits been­det und Du darfst den Mitgliederbereich betreten. 

Da es sich bei Gamelink um eine Seite mit „Videos auf Abruf“ (engl. Video on Demand) han­delt, musst Du als neues Mitglied zunächst eine Zahlungsweise aus­wäh­len. Leider ist bei Gamelink nur die Bezahlung mit einer VisaCard oder MasterCard Kreditkarte mög­lich. Es emp­fiehlt sich, eine Prepaid Kreditkarte zu ver­wen­den. Diese Karte funk­tio­niert nur auf Guthabenbasis. Damit bist Du vor unau­to­ri­sier­ten Abbuchungen sicher. Außerdem erfährt Deine Partnerin nicht aus der Kreditkartenabrechnung der Hausbank, dass Du auf Pornoseiten unter­wegs bist. Du brauchst die Details Deiner Kreditkarte nur ein­mal ein­zu­ge­ben, da sie im System gespei­chert werden.

Erotikseitentest

Test – Review Memberbereich

Der Mitgliederbereich unter­schei­det sich kaum von der Vorschau. Die Seite ist gut struk­tu­riert und die Navigation ein­fach. Trotzdem fiel es mir anfangs etwas schwer, mich zurecht zu fin­den. Der Grund dafür ist das rie­si­ge Angebot an Pornos, Genres (Themen) und Studios. Jeder Neuling wird erst ein­mal eine Weile brau­chen, um sich zu orientieren.

Gut dass es die ver­schie­dens­ten Filteroptionen gibt, um Filme zu fin­den. Du kannst bei­spiels­wei­se nach Kategorien wie Threesome oder Gangbang suchen oder auch nach bestimm­ten Darstellerinnen. Deutsche Sexfilme fin­dest Du in der Rubrik Ethnic im Unterpunkt German. Innerhalb jeder Kategorie kannst Du die Ergebnisse noch wei­ter filtern.

Positiv ist zu ver­mer­ken, dass man beim Surfen nicht von Werbung genervt wird. Aktuelle Videos wer­den täg­lich online gestellt und sind in der Rubrik „Just Added“ zu fin­den. Als nega­tiv fiel mir auf, dass alle Texte, auch die von deut­schen Videos, nur auf Englisch ver­füg­bar sind.

Welche Pornovideos werden angeboten?

Unter den ins­ge­samt mehr als 110.000 Videos sind auch knapp 1.700 deut­sche Clips (deut­sche Darsteller, deut­sche Produktionsfirmen) zu fin­den. Leider gibt es keine Trailer, die man sich anse­hen könn­te, um einen Vorgeschmack auf den Inhalt des Streifens zu bekommen.

Es sind fast alle bekann­ten Pornostudios ent­hal­ten. Als ame­ri­ka­ni­sche Labels könn­te man nen­nen: VIVID, HUSTLER, BRAZZERS, Digital Playground, Girlsway, Devils Film, Elegant Angel, Elegant Angel, Reality Kings, Jules Jorsan Videos, Digital Sin, New Sensations, Girlfriends Film, Zero Tolerance, Wicked Picture, Adam & Eve, Burning Angel, Blacked, Burning Angel, Bang Bros, Harmony Films, Red Light District, Nectar Entertainment, VIXEN, Naughty America, Immoral Productions (PoroDan, Dan Leal), New Climax Production, Pink Visual, KINK, Metart

Populäre euro­päi­sche Pornolabels sind z.B. PRIVATE, Marc Dorcel, 21Sextury, Magmafilm, Inflagranti, Anilos, Club Seventeen, BB Video, MMV, Herzog DVD, Paradise Film, Joy Bear Pictures,

Worum es gehen könn­te, erfährst Du nur vom vir­tu­el­len Cover der DVD und der eng­lisch­spra­chi­gen Inhaltsangabe. Wenn Du Videos sehen möch­test, kommst Du nicht darum herum, Deine Kreditkarte zu benutzen.

Welche Möglichkeiten gibt es, um die VoD Pornos zu sehen?

Am ein­fachs­ten ist es, wenn Du die Option „Pay Per Minute“ nutzt. Damit kaufst Du Dir Spielzeit, die Du belie­big nut­zen kannst, um in ver­schie­de­ne Filme zu stö­bern. Ich habe das 300-Minuten-Paket gebucht. Die gekauf­te Spielzeit ist an Dein Profil geknüpft und kann auf meh­re­ren Geräten genutzt werden.

Wenn Dir ein Video gefällt, hast Du meh­re­re Optionen:

  • Stream & Download
  • Stream Only
  • 5 Days Stream Rental (Film lei­hen – ver­gleich­bar mit einer Videothek)
  • DVD kau­fen

Die DVDs wer­den welt­weit ver­sandt und besit­zen keine Länder-Codierung. Dadurch kön­nen sie pro­blem­los in Deutschland abge­spielt wer­den.
Um mir einen Eindruck zu ver­schaf­fen, ent­schied ich mich für die Option „Pay Per Minute“. Ich wähl­te nach dem Zufallsprinzip ein paar deut­sche Pornos aus und schnup­per­te kurz hin­ein. Ein klei­ner Tipp: Einzelne Szenen sind güns­ti­ger als sich die DVD direkt anzusehen.

Qualität & Eindruck der Pornovideos

Auf die Bildqualität der Filme hast Du kei­nen Einfluss. Manche Filme wer­den in SD (Standard Definition) mit einer Auflösung von 720 oder 480 Pixeln ange­bo­ten, ande­re in HD (High Definition). Leider wird für das Streaming ein ver­al­te­ter Flash Player ver­wen­det, so dass ich die Filme auf mei­nem Hauptrechner, der Linux Ubuntu als Betriebssystem benutzt, nicht abspie­len konn­te. Mein Zweitgerät ver­wen­det Windows 10. Dort lie­fen die Clips ein­wand­frei. Das Streaming ver­lief flüs­sig und ohne zu ruckeln. Auch das Vor- und Zurückspulen war pro­blem­los möglich.

Die meis­ten der ange­bo­te­nen Filme wer­den von Profis mit hoch­wer­ti­ger Ausrüstung pro­du­ziert. Das merkt man den Filmen auch an. Die Stars spie­len die Szenen nicht nur, son­dern sind wirk­lich bei der Sache. Sie emp­fin­den echte Lust und brin­gen das auch zum Zuschauer rüber. Dadurch sind die Filme sehr anre­gend, vor­aus­ge­setzt, man wählt eine Kategorie, die einem gefällt.

Die Szenen sind gut aus­ge­leuch­tet und die Kamera zeigt stets dahin, wo die Action ist. Du bekommst jede Menge zucken­de Schwänze und nasse Muschis zu sehen. Die Girls bli­cken beim Sex immer wie­der in die Kamera und sau­gen Dich mit ihren gei­len Augen regel­recht in das Geschehen hin­ein. Du bekommst auto­ma­tisch Lust, mit­zu­ma­chen und die Stelle des männ­li­chen Darstellers ein­zu­neh­men. Als posi­tiv emp­fand ich auch, dass zumin­dest in den deut­schen Filmen die Dialoge auch auf deutsch sind. Bei den meis­ten Videos im Angebot wird im Dialog aller­dings Englisch gesprochen.

Wie viel kosten die Filme?

Das kommt ganz dar­auf an, für wel­che Option Du Dich entscheidest.

  • Bei Pay Per Minute kannst Du bei­spiels­wei­se 10 Minuten für knapp 3 Euro kau­fen, 2 Stunden kos­ten knapp 14 Euro und 50 Stunden mehr als 200 Euro.
  • Wenn Du Dir den kom­plet­ten Film als Streaming Video anse­hen möch­test, kos­tet Dich das etwa 10 Euro, für Streaming + Download etwa 14 Euro.
  • Am güns­tigs­ten ist es, Streaming für 5 Tage zu mie­ten, knapp 6 Euro. Die Preise sind von Film zu Film unterschiedlich.

Meinungen zu Seiten-Aufbau & Design

Die Seite ist ein­fach und über­sicht­lich auf­ge­baut. Wenn man weiß, wonach man sucht, berei­tet es keine Probleme, den ent­spre­chen­den Film zu fin­den. Die Grafiken und der Text sind auf dem wei­ßen Untergrund gut zu erkennen. 

Gamelink bie­tet eine für Mobilgeräte opti­mier­te Seite an, deren Darstellung der auf dem Laptop ent­spricht. Das große Manko war jedoch, dass ich mir die Filme auf mei­nem Android Smartphone nicht anse­hen konn­te. Bekanntlich basiert Android auf einem Linux Betriebssystem.

Erfahrungen mit der ABO – Kündigung

Eine Kündigung ist nicht not­wen­dig, da es sich um kein Abonnement handelt.

Testurteil & Fazit zum Testbericht von Gamelink.com

Gamelink.com ist neben AEBN , Adultempire und Hotmovies nicht ohne Grund einer der vier welt­weit größ­ten Adult Video on Demand Portale. Mit einer gigan­ti­schen Auswahl von 120.000 Pornos hat Gamelink fak­tisch die meis­ten wich­ti­gen Filme im Sortiment. Dort gibt es prak­tisch nichts, was es nicht gibt. Es macht auch mit gerin­gen Englischkenntnissen wirk­lich Spaß in dem gewal­ti­gen Angebot zu stö­bern. Aufgrund des über­sicht­li­chen Seitenaufbaus ist die Bedienung sehr ein­fach Die Videos sind je nach Studio (Pornolabel) pro­fes­sio­nell und sehr anre­gend. Besonders freut mich, dass man sogar 1.700 deut­sche Pornos findet! 

Etwas Verwirrung sorgt der unschein­ba­re Projektname Gamelink. Man könn­te hin­ter die­sem Namen eher eine Videospiel- Seite erwarten.

Von so einem gro­ßen Anbieter wie Gamelink könn­te man erwar­ten, dass er moder­ne HTML5-Mediaplayer ver­wen­det, anstatt ver­al­te­te Flash Player. Zudem gibt es keine kos­ten­lo­sen Trailer. Für jede Minute Videogenuss muss man bezah­len. Viele Filme wer­den nur in nied­ri­ger Auflösung (SD) ange­bo­ten. Leider sind die Pornofilme als 5 Stunden Streaming mit mehr als 27 Euro recht teuer. Dabei kannst Du Dir even­tu­ell 3, maxi­mal 4 Filme anse­hen.

Wünschenswert wäre eine Tagesflatrate für das Streaming von Videos.

Gamelink.com besuchen

Weiterführende Links:

Webseiten Informationen
Land des Betreibers:
GroßbritannienGroßbritannien
Sprache:Englisch
Kosten:Bezahlung pro Erotikfilm
DVD-Download: ca. 10 € 
Stream: ca. 8,- € for Live
Streaming: 300 Min: 28€
Rebilling:nein
Test / Demo – Zugang:nein
Zahlungsarten:Kreditkarte
Abrechner:Gamelink
Mitgliederverwaltung:ja
Jugendschutzfilter:nein
Downloadlimit:nein
Updates:alle 2–3 Tage
Cross-Selling vor­ausge­wählt:nein
Angebotene Inhalte
Fotos / Bilder:
Anzahl:0 Pornobilder
Ø Auflösung:-
Bildergalerie-Steuerung:-
ZIP-Archive:-
Videos:
Anzahl:112.000 Pornofilme
Sprache:Deutsch
Ø Auflösung:Full HD 1080p
Ø Länge:120 Minuten
Ø DL-Speed:10.000 kbit/sek
Format:FLV, MP4
Download mög­lich:ja
Streaming mög­lich:ja
DRM-Kopierschutz:nein
Testbericht Zusammenfassung für Gamelink.com

Einer der füh­ren­den VoD Porno Anbieter

Wenn Du ori­gi­na­le Porno-DVDs mie­ten, strea­men oder down­loa­den möch­test, ist die­ses Video-on-Demand-Portal nahe­zu per­fekt. Trotz einer vor­stell­bar rie­si­gen Anzahl an Pornovideos aus aller Welt wirst Du mit weni­gen Klicks schnell Deine Lieblingspornos fin­den. Dieser Anbieter ist fair, ver­trau­ens­wür­dig und die Inhalte wer­den schnell gela­den. Absolut Klasse!

Gesamt
98%
98%
  • Bildqualität – 100%
    100%
  • Videoqualität – 100%
    100%
  • Tonqualität – 100%
    100%
  • Exklusivität – 100%
    100%
  • Models – 100%
    100%
  • Authentische Gefühle – 100%
    100%
  • Abwechslung – 100%
    100%
  • Außergewöhnlichkeit – 100%
    100%
  • Contentmenge – 100%
    100%
  • Fairness – 100%
    100%
  • Versprechen / Realität – 100%
    100%
  • Sexuelle Anregung – 100%
    100%
  • Design – 83%
    83%
  • Navigation – 100%
    100%
  • Vorschau-Bereich – 100%
    100%
  • Updates – 100%
    100%
  • Geschwindigkeit – 100%
    100%
  • Kosten – 100%
    100%
  • Preis / Leistung – 100%
    100%
  • Bezahlung – 83%
    83%
  • Preistransparenz – 100%
    100%
  • Werbung / Spam – 100%
    100%
  • Stornierung – 83%
    83%
  • Gesamteindruck – 100%
    100%
Sending 
Benutzerbewertung
0 (0 Stimmen)

Vorteile

  • unglaub­lich rie­si­ge Flmauswahl
  • sehr preis­wert
  • Pornos her­un­ter­la­den ist möglich
  • kein Kopierschutz! 🙂
  • Für Windows, MACintosh und Linux

Nachteile

  • nur Kreditkartenzahlung möglich
  • Pay per Minute recht teuer
  • ver­al­ter­ter Flash-Player
  • keine kos­ten­lo­se Trailer
Das könnte dir auch gefallen
1 Kommentar
  1. Nico sagt

    GENAU DANACH habe ich immer gesucht! Eine schö­ne Onlinepornothek. Schade das sie nicht deutsch ist. Aber man kommt auch so zurecht. Wirklich GENIAL

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.